Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Krankenhaus Neuwerk führt zertifizierten Schnelltest ein

Auch in diesem Herbst und Winter wird der Körper anfälliger für Infektionskrankheiten, vor allem für grippale Infekte oder Grippe, also Influenza. Die gleichzeitig andauernde Corona-Pandemie wirft die Frage auf: „Bin ich an Influenza oder an Corona erkrankt?“ Das Krankenhaus Neuwerk hat sich auf diese Situation vorbereitet und liefert die Antwort: „Wir testen ab sofort symptomatische Patienten mit einem PCR-basierten Schnelltest in einem zweistufigen Verfahren direkt vor Ort im Krankenhaus“, erklärt der Infektiologe am Krankenhaus Neuwerk, Dr. Markus Vogel. „Damit sind wir absoluter Vorreiter in dieser Region.“

Artikel lesen

Neue Räume, neues Konzept: Adipositas-Patienten schneller behandeln

Zum 1. September hat das Adipositas- und Reflux-Zentrum Niederrhein am Krankenhaus Neuwerk seine neuen Räume bezogen. Mit diesem Umzug in helle, große Räume startet das Team rund um den Leiter Prof. Dr. Frank A. Granderath in ein neues Zeitalter der Patientenversorgung unter dem Motto „Sicher. Schneller. Besser.“

Artikel lesen

Rettungswagen sendet Patientendaten digital in die Notaufnahme

Die Zentrale Notaufnahme des Krankenhauses Neuwerk ist mit Stichtag 24. August digital mit dem Rettungsdienst verbunden. Die Testphase konnte erfolgreich abgeschlossen werden, alle Mitarbeitenden der Ambulanz sind jetzt mit dem System verbunden. „Die Kolleginnen und Kollegen in der Notaufnahme können sich jetzt direkt und ausschließlich auf den Patienten konzentrieren, ohne sich noch administrativen Aufgaben widmen zu müssen, denn diese sind schon erledigt“, berichtet Dr. Thorsten Reith, Leiter der Zentralen Notaufnahme im Krankenhaus Neuwerk.

Artikel lesen

Prof. Granderath ist Top-Mediziner für Antireflux-Chirurgie

Prof. Dr. Frank A. Granderath, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Neuwerk, hat eine weitere Auszeichnung vom Focus-Magazin Gesundheit erhalten: Der Chefchirurg ist für seine Expertise in der Anti-Reflux-Chirurgie als einziger Chirurg in Mönchengladbach als Top-Mediziner gelistet. In drei von fünf Kategorien „Operation bei Thoraxmagen“, „Wiederholungs-Operationen“ und „Implantation eine magnetischen Antirefluxsystems“ (LINX-Band) erhielt der Experte überdurchschnittliche Bewertungen.

Artikel lesen

Professionelle Therapie bei Sodbrennen

Marion Braun ist erleichtert: Endlich kann die 43-Jährige wieder beschwerdefrei schlucken und ohne schmerzhaftes Brennen in der Speiseröhre essen. Braun leidet an Adipositas und infolgedessen seit mehr als drei Jahren an der sogenannten Refluxkrankheit (Sodbrennen). Professor Dr. Frank A. Granderath, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Neuwerk, ist Spezialist auf dem Gebiet der Antireflux-Chirurgie und gerade vom Magazin Focus „Gesundheit – Magen und Darm“ als einziger Chirurg in Mönchengladbach als Top-Mediziner in diesem Fachbereich ausgezeichnet worden.

Artikel lesen

Optimale Versorgung im neuen Bauch-Zentrum

„Gemeinsam schneller besser behandeln“ – das ist das Ziel der neuen Versorgungseinheit am Krankenhaus Neuwerk. Seit Juni kommen im Bauch-Zentrum mehrere Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen, um eine Vielzahl an Bauchbeschwerden Hand in Hand zu behandeln. Das Team setzt sich neben dem Pflegefachpersonal aus Internisten und Chirurgen zusammen, deren facettenreiche Kompetenz ein weites Feld an Symptomen und Erkrankungen rund um den Bauchraum abdeckt.

Artikel lesen

Krankenhaus Neuwerk erhält neues Spezialgerät für Wirbelsäulenchirurgie

Seit rund drei Monaten operiert das Team des Krankenhaus Neuwerk auf Universitätsniveau: Die Wirbelsäulenchirurgie durfte sich über ein neues OP-Mikroskop der Spitzenklasse freuen und kann den Patienten seither noch mehr Sicherheit bei Eingriffen rund um die Wirbelsäule bieten.

Artikel lesen

"Unerlässlich für die Pflege - unverzichtbar" auf orangem Hintergrund. In einem Kreis ist eine junge Pflegerin zu sehen.

#unverzichtbarfüralle

Unersetzbar für die Pflege. Unerschütterlich im Einsatz. Unersetzbar für das Team. Unermüdlich im Beruf. Das sind die zentralen Aussagen neuen Kampagne der St. Augustinus Gruppe #unverzichtbarfüralle.

Artikel lesen

Ausbildung zur Pflegefachfrau und -mann mit neuen Herausforderungen

Mit dem 1. Oktober beginnen am Krankenhaus Neuwerk „Pflegefachfrauen“ und „Pflegefachmänner“ ihre Ausbildung – so heißt das examinierte Pflegepersonal zukünftig. Mit dem Inkrafttreten des „Pflegeberufe-Reformgesetz“ am 1. Januar 2020 hat die Gesetzgebung nicht nur den Namen des Berufs der angehenden Pflegekräfte geändert, sondern auch die Organisation der Ausbildung. Das Krankenhaus Neuwerk hat eigens dafür eine Stelle geschaffen: Sheila Bothe arbeitet seit dem 1. Dezember 2019 als freigestellte Praxisanleiterin und verantwortliche Praxiskoordinatorin und organisiert sämtliche Abläufe rund um die reformierte Ausbildung.

Artikel lesen

Sterilisation von OP-Instrumenten auf High-End-Niveau

„Die sterile Aufbereitung von Medizinprodukten ist Vertrauenssache“, sagt der Geschäftsführer der St. Augustinus Service GmbH, Theo Sandkaulen, der die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) angehört. Und genau aus diesem Grund wurde die AEMP jetzt modernisiert. Hochmodern und noch effizienter werden Operationsbesteck und Co. ab sofort im Krankenhaus Neuwerk in Mönchengladbach aufbereitet. Seit über 50 Jahren ist die AEMP dort ansässig und betreut Kunden aus der gesamten St. Augustinus Gruppe sowie weitere 25 private Arztpraxen und ambulante OP-Zentren aus dem Raum Mönchengladbach, Neuss, Viersen und Düsseldorf.

Artikel lesen

Mitarbeiter Herr Granderath

Prof. Dr. Frank A. Granderath als Top-Mediziner für Hernienchirurgie ausgezeichnet

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Neuwerk ist für ihre minimal-invasive OP-Technik nicht nur bekannt, sondern auch zertifiziert. Ihr Chefarzt Prof. Dr. Frank A. Granderath operiert seit fast 25 Jahren mit diesem schonenden Verfahren, unter anderem so genannte Hernien, insbesondere Patienten mit krankhaftem Übergewicht (Adipositas) oder Erkrankungen des Darmtraktes. Schon zum fünften Mal in Folge hat das Focus-Magazin „Gesundheit“ Prof. Granderath in die Liste der Top-Mediziner für Hernienchirurgie, speziell für die Behandlung des Zwerchfellbruchs, aufgenommen.

Artikel lesen

Krankenhaus Neuwerk zählt zu „Deutschlands besten Krankenhäusern“

Das Krankenhaus Neuwerk gehört in gleich drei Kategorien zu den qualitativ besten Krankenhäusern Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt die Zertifikate-Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“ des F.A.Z.-Instituts. Demnach ist das Krankenhaus Neuwerk in Mönchengladbach das beste Krankenhaus seiner Größenklasse.

Artikel lesen

Online-Vortrag zum Thema chronische Nervenschmerzen

Das Krankenhaus Neuwerk beteiligt sich am 2. Juni am 9. bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“. Auch in der Pandemie-Zeit ist es wichtig, das Thema Schmerz, das so viele Menschen in Deutschland betrifft, auf die Agenda zu setzen und Patientinnen und Patienten zu informieren und zu beraten. Bundesweit finden in rund 150 Praxen und Kliniken Aktionen statt.

Artikel lesen

Online-Infoabend mit Tipps zur Entbindung

Endlich sind die langerwarteten Wehen da und der Weg zum Kreißsaal geschafft, wo die zukünftigen Eltern das Abenteuer der Geburt erwartet. Die leitende Hebamme Kerstin Kuttner vom Team der Geburtshilfe erklärt im Live-Video, wie eine Geburt abläuft und zeigt dabei verschiedene Gebärpositionen, die die Schwangere unterstützen können. Wichtig dabei ist auch der Partner, der der Gebärenden Sicherheit und Ruhe vermitteln kann. Das bewährte Live-Video ist am Mittwoch, 1. Juli, um 18 Uhr, auf der Facebook-Seite des Krankenhauses zu sehen. Interessierte können vorab Fragen schicken.

Artikel lesen

„Endlich wieder mit meinen Kindern aktiv sein“

„Ich freue mich darauf, mit meinen beiden Kindern Fahrrad zu fahren und in den Trampolinpark zu gehen“. Mit diesem Ziel vor Augen geht Sascha Münster (36) seinen langen und schwierigen Weg des Abnehmens.

Artikel lesen

Krankenhaus Neuwerk erinnert zum Tag der Pflegenden an Florence Nightingale

Wie wichtig die Aufgabe der Mitarbeitenden in der Pflege und Versorgung der Patienten ist, zeigt sich aktuell ganz besonders. „Die Corona-Pandemie hat der Gesellschaft vor Augen geführt, welchen unverzichtbaren Beitrag die Mitarbeitenden für unsere Gesellschaft leisten."

Artikel lesen

Ein junger Mann trägt einen Mund-Nasen-Schutz

Sicher geht das

In den aktuellen Zeiten ist die Verunsicherung bei vielen Menschen groß. Jetzt eine OP, eine Reha oder in die Psychiatrie – geht das? Wir sagen: Sicher geht das! Lesen Sie dazu mehr auf unserer neu eingerichteten Website.

Artikel lesen

Leidensgeschichte endet mit neuem Kniegelenk

„Endlich kann ich wieder ohne Schmerzen laufen. In der Wohnung darf ich mich schon ohne Krücken bewegen“, ist Tatjana Martin erleichtert. Für den Spaziergang im Park braucht die zweifache Mutter und Großmutter Tatjana Martin zur Sicherheit zwar noch ihre Unterarmgehhilfen, ist aber voller Tatendrang. Das war lange Zeit nicht so, denn sie plagten seit vielen Jahren Knieschmerzen, bis ihr im Krankenhaus Neuwerk geholfen wurde.

Artikel lesen

21 Prozent mehr Geburten

Das Krankenhaus Neuwerk vermeldet eine Steigerung von 21 Prozent: und zwar bei der Geburtenzahl. Von Januar bis April sind insgesamt 69 Kinder mehr geboren worden als im Vergleich zum Vorjahr. „Wir freuen uns über 387 gesunde Neugeborene“, so der Dr. Ralf Dürselen, Chefarzt der Geburtshilfe. „Kinder kommen, auch in Risikozeiten. Die hohe Geburtenzahl zeigt uns, dass wir mit allen Schutzvorkehrungen aber auch der Möglichkeit eine Begleitperson zuzulassen, die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Wir bedanken uns bei den jungen Familien für ihr Vertrauen.“

Artikel lesen

Mit ernsthaften Erkrankungen auf keinen Fall warten

„Wir beobachten, dass kranke Menschen nicht ins Krankenhaus kommen, weil sie Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus haben“, erklärt Professor Dinko Berkovic, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Inneren Medizin am Krankenhaus Neuwerk. „Da gerade im Krankenhaus alle Sicherheits- und Hygienevorschriften penibel eingehalten werden, muss niemand Angst haben. Hier sind Patienten sicher.“ Im Gegenteil: Mit einer ernsthaften Erkrankung nicht die medizinischen Leistungen der Experten im Krankenhaus in Anspruch zu nehmen, könne zu lebensbedrohlichen Situationen für den Patienten führen. „Wir hatten zwei Fälle, denen wir besser hätten helfen können, wenn sie eher zu uns gekommen wären“.

Artikel lesen

Corona-Hotline im Krankenhaus Neuwerk

Seit Wochen ist es in aller Munde: Über nichts wird momentan so viel geredet, wie über das Corona-Virus. Doch was ist wirklich über das Virus bekannt? Wie lange wird es das „normale“ Leben noch einschränken oder eventuell gefährden? Welche Schutzmaßnahmen sind wirklich sinnvoll? Wie verhalte ich mich im Falle einer Infektion? Was ist bei einem Krankenhausaufenthalt alles zu beachten? Wo meldet sich der Patient, was darf er mitbringen?

Artikel lesen

„Näht es bunt für Nase und Mund“

In Österreich sind sie bereits Pflicht, auch Jena will sie einführen, und bundesweit werden sie fleißig genäht: Mund-Nasen-Masken sind derzeit so gefragt wie nie. Auch die Senioreneinrichtungen, Kliniken und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung bekommen zurzeit viele Angebote und Nachfragen, ob selbst gemachte Masken benötigt würden – beispielsweise von Ehrenamtlichen, die aufgrund des allgemeinen Zutrittsverbots zurzeit nicht in den Häusern helfen dürfen. Um die vielen Fragen und Angebote zu bündeln, startet die St. Augustinus Gruppe jetzt eine groß angelegte Aktion. „Wir nehmen die tolle Bereitschaft der Bevölkerung mit großer Freunde auf“, sagt Christina Jacke, Sprecherin der Unternehmensgruppe. „Wir haben eine Telefon-Hotline eingerichtet und Nähanleitungen online gestellt. So können die Näherinnen und Näher gewisse Mindeststandards einhalten, was Material und Größe der Behelfs-Masken angeht.“ Darüber hinaus lenkt die Gruppe die Logistik, so dass alle Einrichtungen der St. Augustinus Gruppe gleichermaßen profitieren.

Artikel lesen

Entbinden in Zeiten von Corona

Beim Online-Infoabend für werdende Eltern, den das Krankenhaus Neuwerk in Corona-Zeiten als Alternative über Facebook anbietet, hat das Team der Geburtshilfe rund um Chefarzt Dr. Ralf Dürselen viele Fragen zu beantworten. Eine Entbindung bedeutet Nähe und Körperkontakt zur Schwangeren. Das ist für viele werdende Eltern Grund zur Sorge. „Wir können alle Schwangeren beruhigen: Eine Entbindung kann stattfinden wie immer. Auch mit Corona infizierte Schwangere brauchen sich keine Sorgen zu machen und können sich auf die Geburt freuen. Wir sind auf Sie vorbereitet“, so Dr. Dürselen.

Artikel lesen

Außenansicht des Krankenhaus Neuwerk

Corona: Eingeschränkte Krankenhaus-Besuche möglich

Das Krankenhaus Neuwerk lockert die Besuchsregelungen für Krankenhaus-Besucher während der Corona-Pandemie. Ab sofort sind eingeschränkte Besuche wieder möglich, sofern Besucher die Sicherheitsmaßnahmen einhalten:

Artikel lesen

Außenansicht des Krankenhaus Neuwerk

Krankenhaus Neuwerk auf Ernstfall vorbereitet

„Das Land NRW hat umfangreiche Einschränkungen zur Begrenzung der Ausbreitung des Coronavirus erlassen: Wir halten uns daran“, so der Geschäftsführer des Krankenhauses Neuwerk, Sebastian Baum. So hat das Krankenhaus Neuwerk alle Veranstaltungen abgesagt, einen Besucherstopp verhängt und die Cafeteria für Patienten und Besucher geschlossen. Notfallpatienten und Patienten der Kinderambulanz werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02161/668-0 anzumelden.

Artikel lesen

Ein Mann sitzt mit seinem Laptop vor einem Fenster, durch welches die Sonne scheint und tippt etwas auf diesem.

Online-Infoabend mit Kreißsaalführung

Der erste digitale Informationsabend für werdende Eltern, den das Krankenhaus Neuwerk live über Facebook angeboten hatte, war ein voller Erfolg. Da die Abteilung der Geburtshilfe verstärkt auf digitale Angebote setzt, um werdende Eltern auch in Corona-Zeiten zu informieren und auf die Geburt vorzubereiten, wird die Reihe fortgesetzt: Am Mittwoch, 1. April, 18 Uhr stellen sich der Oberarzt der Geburtshilfe, Rudolf Merkelbag, und die leitende Hebamme, Kerstin Kuttner, den Fragen der werdenden Eltern und schließen eine Online-Kreißsaalführung an. Vorgestellt werden die vier Kreißsäle und die benachbarte Kinderintensivstation. Fragen können Interessierte über die Facebook-Seite des Krankenhauses Neuwerk schicken, auch live während der Sendung.

Artikel lesen

Ein Mann sitzt mit seinem Laptop vor einem Fenster, durch welches die Sonne scheint und tippt etwas auf diesem.

Info-Abend jetzt online statt im Krankenhaus

Das Krankenhaus Neuwerk geht in Zeiten von Corona neue Wege, um seine Patienten weiterhin zu informieren: Beim bewährten Info-Abend für werdende Eltern beantworten Experten in digitaler Form die Fragen werdender Eltern. So kann der Austausch zwischen Arzt und Patienten stattfinden, ohne dass Treffen in einer größeren Gruppe notwendig sind. Wer Fragen zum Thema "Geburt in Zeiten von Corona" hat, kann diese ab sofort über die Facebook-Seite des Krankenhauses an die Patienten schicken.

Artikel lesen

Mitarbeiter Herr Goeckler

Korrekte Nutzung von FFP2-Masken

Hier zeigt uns freundlicherweise Christian Göckler, unser Fachpfleger für Krankenhaushygiene aus Neuwerk, wie die FFP2-Masken in unseren Einrichtungen auf- und abzusetzen sind und was zu beachten ist.

Artikel lesen

Eine Mutter, welche ihr Baby hoch vor ihr Gesicht hält und ihrem Baby einen Kuss auf die Wange drückt. Das Baby lacht.

Babymesse abgesagt

„Wir müssen leider davon ausgehen, dass nach Stand der aktuellen Diskussion und nach Absage großer und kleiner Veranstaltungen im Land, viele potenzielle Besucher der 7. Babymesse Mönchengladbach fernbleiben werden. Daher haben wir uns entschlossen, diese abzusagen“, so der Geschäftsführer des Krankenhauses Neuwerk, Sebastian Baum. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber das Coronavirus hat sich in den letzten Tagen sehr dynamisch verbreitet und die weitere Entwicklung ist nicht absehbar.“

Artikel lesen

Minimal-invasive Chirurgie erfolgreich rezertifiziert

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Neuwerk ist seit Jahren führend auf dem Gebiet der minimal-invasiven Chirurgie. Seit 2009 ist die Abteilung mit dem Zertifikat „Kompetenzzentrum für mi-nimal-invasive Chirurgie“ ausgezeichnet. Dieses wurde jetzt durch eine Rezertifizierung erneut bestätigt.

Artikel lesen

Beispiellose Diagnose-Methode für Patienten mit seltener Erbkrankheit entwickelt

"Bürste rein, sicher sein!“ Dr. Eunike Velleuer macht mit einer ganz speziellen Bürste einen schmerzlosen Abstrich der Mundschleimhaut. Ihre 16-jährige Patientin Jeunesse Hartmann leidet an der sehr seltenen angeborenen Erkrankung Fanconi-Anämie (FA), für die Velleuer absolute Spezialistin ist. Die Oberärztin für Kinder- und Jugendmedizin am Krankenhaus Neuwerk hat jetzt zusammen mit Kollegen der Cytopathologie im Universitätsklinikum Düsseldorf sowie der Selbsthilfegruppe das Ergebnis einer einzigartigen Studie vorgelegt.

Artikel lesen

Premiere mit Halt Pohl, All Rheydt, Alaaf und Helau

Ein Wiedersehen feiern das Prinzen-Paar, MKV-Chef Gert Kartheuser und der Geschäftsführer des Krankenhauses Neuwerk, Sebastian Baum, denn mit dem traditionellen Besuch in der Kinderklinik treffen alle nach dem Brauchtumsfest im Kloster Neuwerk erneut zusammen. Prinz Axel I. und Prinz Niersius Thorsten betreten bei diesem Besuch nach eigener Aussage „seltenes bis unbekanntes Terrain“. Doch die redegewandten Tollitäten kommen mit den Kindern und ihren Eltern schnell ins Gespräch. Beim Abstecher in die Abteilung der Altersmedizin passiert sogar ein „närrisches Wunder“.

Artikel lesen

Eine Gruppe von Menschen in Karnevalskostümen.

Brauchtumsfest wird zum jecken Narrennest

Es wurde gelacht, geliebt und geschunkelt: Das Gladbacher Narrennest war zum Brauchtumsfest, ausgerichtet vom Krankenhaus Neuwerk, be-sonders jeck. Überschrieben waren die Brauchtumsmesse und der ganze Abend mit dem Bringslied „Die Liebe gewinnt“ – ein Motto, das sich durch den ganzen Abend zog, sowohl in der traditionellen Messe in der Klosterkirche sowie bei einer ausgelassenen Feier im Kloster.

Artikel lesen

Modell des Innenraum des unteren Bauchraums.

Inkontinez - ein Tabuthema, über das jede spricht

Trotz Social Media, Netdoktor.de und zahlloser Gesundheitsapps sind viele Betroffene nach wie vor nicht über Harninkontinenz aufgeklärt. In Deutschland erkrankt schätzungsweise jede dritte Frau einmal in ihrem Leben daran. Sie leiden im Stillen und sprechen nicht darüber – mit Nahestehenden nicht und schon gar nicht mit Fremden. Eine Folge dieses Schweigens: der Verzicht auf medizinische Hilfe.

Artikel lesen

Chefarzt Dr. Markus Vogel

Tipps vom Infektiologen - Fit und gesund durch die tollen Tage

Für viele Narren ist die fünfte Jahreszeit das Highlight des Jahres. Es wird getanzt, geschunkelt, gelacht und gefeiert. Leider fliegen außer Konfetti und Kamelle auch Viren durch die Luft, die beim Schunkeln und Bützen gerne mal auf den jecken Nachbarn überspringen. Dr. Markus Vogel, Infektiologe am Krankenhaus Neuwerk, gibt Tipps, wie der Körper die Herausforderung an den tollen Tagen am besten meistert.

Artikel lesen

Zwei Männer in Anzügen stehen vor einem Eingangsschild mit dem Augustinus Logo.

Geschäftsführerwechsel im Krankenhaus Neuwerk

Im Krankenhaus Neuwerk gibt es nach neun Jahren einen Wechsel an der Spitze: Sebastian Baum (41) übernimmt die Geschäftsführung der Klinik im Mönchengladbacher Norden und beerbt damit Markus Richter (58), der sich auf seine Aufgaben in der Gesamtgeschäftsführung der St. Augustinus Gruppe konzentriert. Bei einer Dreikönigsandacht mit anschließender Feierstunde im Kloster Neuwerk hat sich Sebastian Baum seinen neuen Mitarbeitern vorgestellt.

Artikel lesen

Mitarbeiterin Frau Bothe

Besondere Fachkraft für spezielle Herausforderungen

„Pflegefachfrau“ oder „Pflegefachmann“ – so heißt das examinierte Pflegepersonal zukünftig. Wenn am 1. Januar 2020 das neue „Pflegeberufe-Reformgesetz“ in Kraft tritt, dann ändert sich für angehende Pflegekräfte aber nicht nur der Name ihres Berufs. Die Ausbildung wird komplett neu organisiert, und auch auf Krankenhäuser als Ausbildungsträger kommen ab Januar eine Menge neue Aufgaben und Verantwortlichkeiten zu. Das Krankenhaus Neuwerk hat eigens zum reibungslosen Gelingen dieser wichtigen Umstellung eine neue Stelle geschaffen: Sheila Bothe wird künftig als freigestellte Praxisanleiterin und verantwortliche Praxiskoordinatorin sämtliche Abläufe rund um die reformierte Ausbildung organisieren.

Artikel lesen

Gebäudeansichten des Johanna Etienne Krankenhauses, der Niederrhein Klinik, des Krankenhauses Neuwerk und des Alexius/Josef Krankenhauses. Mittig darüber gesetzt das Focus Siegel für Top Krankenhäuser.

Von Focus ausgezeichnet: Vier Häuser der St. Augustinus Gruppe unter den Top-Kliniken

Gleich vier Einrichtungen der St. Augustinus Gruppe wurden für ihre besonderen Leistungen in diversen Bereichen ausgezeichnet.

Artikel lesen

Teambild vor einer Wand mit Motiven eines Astes. Das Team besteht aus zwei Frauen und vier Männern. Einer der Männer trägt einen Arztkittel.

Krankenhaus Neuwerk weiht neues Bettenhaus West ein

Nach knapp zweijähriger Bauzeit hat das Krankenhaus Neuwerk am 18. Oktober in einer Feierstunde seinen Neubau, das Bettenhaus West, offiziell eingeweiht. Neben Geschäftsführer Markus Richter hielten auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Architekt Armin Plischke eine kurze Ansprache. Die Seelsorger sprachen den Segen über das Haus, die Mitarbeitenden und alle künftigen Patienten. Anschließend konnten die Gäste, darunter die Mitarbeitenden des Krankenhauses und der St. Augustinus Gruppe sowie Vertreter aus Politik und Brauchtum, die neuen Zimmer besichtigen und waren zu einem Rundgang eingeladen. Die einhellige Meinung war: ein großzügiger, moderner Bau, wegweisend für die Zukunft.

Artikel lesen

Team der Notfallpflege, welches aus zwei Frauen und einem Mann besteht. Die drei schauen in die Kamera und lächeln. Die beiden Frauen außen zeigen einen Daumen nach oben.

Der Einsatz von Notfallpflegern verkürzt Wartezeit

Warten müssen, gerade wenn es lange dauert, ist oft eine Herausforderung – vor allem als Patient mit Schmerzen. Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) im Krankenhaus Neuwerk hat mit der Einführung des Manchester-Triage-Systems und bisher sieben professionell ausgebildeten Notfallpflegern die Wartezeiten für Patienten erheblich verkürzt.

Artikel lesen

Ein Mann sitzt mit seinem Laptop vor einem Fenster, durch welches die Sonne scheint und tippt etwas auf diesem.

Bewerten Sie Ihren Aufenthalt bei uns

Das unabhängige Portal klinikbewertungen.de hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen bei ihrer Suche nach der für sie am besten geeigneten Klinik zu unterstützen – und da hierbei nur eine Person im Vordergrund steht, nämlich der Patient selbst, stützt sich klinikbewertungen.de auf ganz persönliche Erfahrungsberichte. So können sich Patienten untereinander austauschen und Kliniken wiederum erfahren, wie unser Krankenhaus von Person zu Person wahrgenommen wird.

Artikel lesen

Eine Frau steht vor einem Bus mit Werbematerialien und Flyern. Auf den Flyern steht Gewichtsdiskriminierung nein danke!

Rollendes Adipositas-Zentrum

Krankhaftes Übergewicht oder Magen-Verkleinerungen sind oft ein Tabuthema: Betroffene stehen unter dem Verdacht, dass es ihnen an Willen oder Disziplin fehle, anders abzunehmen. Dabei ist Gewichtsverlust ab einem BMI von 35 und aufwärts keine Frage von Disziplin: Psychologische und gesundheitliche Beeinträchtigungen beeinflussen sich gegenseitig und bilden eine Spirale, aus der Betroffene alleine nicht mehr herausfinden.

Artikel lesen

Logo mit einem Delfin unter welchem steht: Krankenhaus Neuwerk gratuliert 10 Jahre Kinderpalliativ-Station Insel Tobi

Einladung zur Zehnjahres-Feier der Insel Tobi

Das Krankenhaus Neuwerk lädt jeden herzlich am Samstag, 31. August, zur Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Insel Tobi ein. Das palliativmedizinische Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche hat sich in den letzten Jahren erfolgreich etabiliert und ist Anlaufstelle für viele "Insel-Familien" geworden.

Artikel lesen

Eine Frau steht draußen vor einem Gebäude auf einem Weg und hält eine einzelne Blume in den Händen vor sich.

Altersmedizin informierte zum Thema Demenz

Was heißt Demenz, wie macht sie sich bemerkbar und was können Angehörige und Betroffene vorbeugend tun? Diese und viele andere Fragen beantworten die Experten rund um den Leitenden Arzt des Netzwerks Altersmedizin am Krankenhaus Neuwerk, Dr. Engelbert Zilles. Im Rahmen der Welt-Alzheimer-Woche gaben Ärzte, Pflegekräfte, Ergotherapeuten und der Sozialdienst des Hauses einen Überblick über das breite Spektrum dieser Thematik.

Artikel lesen

Geburtssaal der Klinik Niederrhein. Auf einem großen Bett sitzen drei Mütter mit ihren Neugeborenen. Hinter ihnen sitzen vier Geburtshelferinnen.

Geburtenrekord im Juli

Nicht nut das Thermometer zeigt Höchstzahlen, auch die Zahl der Geburten ist so hoch wie noch nie zuvor: Das Krankenhaus Neuwerk vermeldet für den Monat Juli einen Rekord mit 122 Geburten. "Seit dem Start der Geburtshilfe vor 51 Jahren hatten wir noch nie eine so hohe Anzahl an Geburten in dem für gewöhnlich heißen Sommermonat", freut Chefarzt Dr. Ralf Dürselen sich über den neuen Rekord seiner Abteilung.

Artikel lesen

Ein Porträt von zwei Männern.

Zusammenschluss für die Menschen der Region

Die St. Augustinus Gruppe und Kplus Gruppe wollen die Zukunft gemeinsam gestalten. Der demographische Wandel, die Suche nach engagierten Fachkräften, die Digitalisierung und klare Nachhaltigkeitsziele fordern besonders von karitativ ausgerichteten Unternehmen vorausschauendes Handeln. Damit sie auch in Zukunft innovationsfähig bleiben und ihre Aufgaben im Sinne der christlichen Caritas wahrnehmen können, prüfen die St. Augustinus Gruppe und Kplus Gruppe die Möglichkeit eines Zusammenschlusses.

Artikel lesen

Eine Frau hält ein Neugeborenes in den Armen und stützt sich dabei auf einem Wickeltisch ab. Neben ihr steht eine Ärztin und schaut ebenfalls auf das Neugeborene.

Professionelle Wochenbettbetreuung, auch in den Ferien

Ein halbes Jahr vor der Geburt ihres ersten Kindes hat Anne Sander angefangen zu telefonieren: Sie war auf der Suche nach einer Hebamme für die Wochenbettbetreuung. „Die meisten, mit denen ich gesprochen habe, haben abgelehnt. Ihre Gründe: Ferienzeit und eine zu weite Anfahrt“, erzählt Anne Sander. Umso glücklicher und vor allem dankbar sei sie, im Internet dann auf Bernadette Nopper gestoßen zu sein.

Artikel lesen

Garten in dem eine junge Familie mit ihrem frischgeborenem Baby steht. Neben dieser stehen auch noch drei Krankenpflegerinnen und eine Nonne in diesem Garten. Sie haben einige bunte Luftballons in der Hand.

Krankenhaus Neuwerk lässt Luftballons steigen

Kinder zu gebären, ist so alt wie die Menschheit, und trotzdem ist es immer wieder ein kleines Wunder. Das Team der Geburtshilfe am Krankenhaus Neuwerk hatte deshalb eine Idee: Für jedes neugeborene Kind lässt es ab sofort einen Ballon mit einer Grußkarte steigen.

Artikel lesen

Füße eines Neugeborenen von unten. Dieses liegt auf einer Decke.

50.000. Baby in Neuwerk heißt Malou

In 51 Jahren Geburtshilfe am Krankenhaus Neuwerk hat sich vieles verändert, doch eines ist gleich geblieben: Die strahlende Freude der Eltern, wenn sie ihr Baby zum ersten Mal im Arm halten und Mutter und Kind wohlauf sind.

Artikel lesen

Eine Frau in Krankenhauskleidung kniet neben einem kleinen Jungen, welcher sich mit dem Kopf und Oberkörper an diese lehnt. Beide schauen lächelnd in die Kamera.

Auszeichnung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Erneut wurde die St. Augustinus Gruppe mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie" ausgezeichnet. Ein Beleg dafür, dass der Unternehmensverbund Mitarbeitende bestmöglich dabei unterstützt, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen.

Artikel lesen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege stehen für ein Gruppenbild zusammen und halten eine Werbekarte in der Hand, welche sie in die Kamera zeigen. Alle schauen lächelnd in die Kamera.

Krankenhaus Neuwerk feiert Tag der Pflege

Zum internationalen Tag der Pflege ehrte das Krankenhaus Neuwerk seine Pflegekräfte. Der Ehrentag der Pflegekräfte wird in Deutschland seit 1967 am 12. Mai gefeiert, am Geburtstag von Florence Nightingale, einer britischen Krankenschwester. Die Tochter einer wohlhabenden britischen Familie gilt als die Pionierin der modernen Krankenpflege.

Artikel lesen

Mitarbeiterportrait

Prof. Dinko Berkovic ist neuer Ärztlicher Direktor

„Heute ist ein denkwürdiger Tag, der nach neun Jahren eine Ära beschließt“, so der Geschäftsführer des Krankenhauses Neuwerk, Markus Richter. Mit einer Feierstunde wurden der Ärztliche Direktor, Chefarzt Prof. Dr. Frank A. Granderath, und sein Stellvertreter, Chefarzt Dr. Ralf Dürselen, aus ihren Ehrenämtern verabschiedet. Es sei wichtig gewesen, in diesen so schwierigen Zeiten für Krankenhäuser sehr engagierte Ärzte, die im Team zusammenwirken, zu haben.

Artikel lesen

Drei Männer stehen neben einem großen Gemälde auf dem ein Dschungel dargestellt ist. Zwei der Männer schütteln sich die Hände. Alle drei schauen in die Kamera.

Dschungelbuch schmückt Wartezimmer in der Kinderklinik

Eine 3,50 Meter breite Leinwand schmückt das Wartezimmer der Kinderklinik im Krankenhaus Neuwerk. Behinderte Menschen des Heilpädagogischen Zentrums Krefeld -  Kreis Viersen haben die Szenen aus dem Klassiker „Das Dschungelbuch“ vor 20 Jahren gemalt. „Diese Malarbeit war seiner Zeit eine Projektarbeit eines Zivildienstleistenden.

Artikel lesen

Mitarbeiterportrait

Exzellente Ausbildung für Mediziner-Nachwuchs

Seit der offiziellen Unterzeichnung Ende Juni ist das Krankenhaus Neuwerk Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen. Damit können Medizinstudenten ihr Praktisches Jahr ab September am Krankenhaus Neuwerk absolvieren. Das Praktische Jahr schließt sich für jeden Medizinstudenten an das theoretische Studium an und ist verpflichtend, um die staatliche Zulassung zur Berufsausübung als Arzt zu erhalten.

Artikel lesen

Ein Mann schaut lächelnd in die Kamera und hält ein Bild mit der Aufschrift Siegel hoch.

Krankenhaus Neuwerk erhält MRSA-Siegel Stufe 3

Das Krankenhaus Neuwerk erfüllt alle Anforderungen der Stufe 3 des euregionalen Qualitätssiegels, das vom EurSafety Health-Net vergeben wird. Der EurSafety Qualitätsverbund ist ein Kooperationsnetzwerk, das Qualitätsziele erarbeitet, um gegen multiresistente Erreger (MRE) vorzugehen und die Sicherheit von Patienten zu erhöhen. Alle Akut-Krankenhäuser der Stadt Mönchengladbach haben im Rahmen ihrer Zusammenarbeit am "Runden Tisch MRE" dieses Siegel verliehen bekommen. Es ist zwei Jahre lang gültig und baut inhaltlich auf den Siegeln der Stufen 1 und 2 auf.

Artikel lesen

Zwei Ärzte stehen rechts und links von einer Ärztin in einem Büro und schauen in die Kamera.

Exzellente Ausbildung perfekt organisiert

Seit Sommer 2018 ist das Krankenhaus Neuwerk Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen. Mit dieser Anerkennung übernehmen die Chef- und Oberärzte des Hauses die Ausbildung von Medizinstudenten im sogenannten Praktischen Jahr (PJ) im Anschluss an das theoretische Studium.

Artikel lesen

Team der Notärzte. Ein Mann sitzt in einem Auto auf dem Notarzt steht und vor diesem steht ein weiterer Mann und eine Frau. Alle drei schauen in die Kamera und lächeln. Außerdem halten sie zwei Notfalldosen in der Hand.

Wenn die Rettung aus dem Kühlschrank kommt

Wenn Rettungssanitäter oder Notärzte gerufen werden und zu einem Notfallpatienten in die Wohnung kommen, zählt jede Minute. Um professionell helfen zu können, brauchen die Retter viele wichtige Informationen.

Artikel lesen

Teambild der Kinderklinik. Auf diesem sind die fünf Ärztinnen und Ärzte, zwei Krankenpflegerinnen und eine Verwaltungskraft vertreten.

Glückliche Gesichter beim großen Jubiläumsfest der Kinderklinik

Die Kinderklinik im Krankenhaus Neuwerk feiert ist diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Mit einer heiligen Messe und anschließender Feierstunde in der Klosterkirche und einem großen Fest im Patientengarten ist nun der goldene Geburtstag begangen worden.

Artikel lesen

Ein Maskottchen in Form eines Pferdes kniet vor einem Roboter und hält eine Hand zum einschlagen hoch.

Babymesse Mönchengladbach ist absoluter Selbstläufer

Die Babymesse Mönchengladbach im Krankenhaus Neuwerk wird immer beliebter. Werdende Eltern nutzten die Gelegenheit, sich über Fragen rund um die Geburt zu informieren und direkten Kontakt zu Hebammen, Kinderkrankenschwestern und Ärzten zu knüpfen. Viele Eltern hatten ihre Jüngsten mitgebracht, schließlich wartete auf die kleinen Gäste in diesem Jahr ein besonderes Programm. Aussteller aus der Region ergänzten das Angebot mit ihren Produkten.

Artikel lesen

Zertifikat für Ausgezeichnet für Kinder. Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen für 2018 bis 2019.

Ausgezeichnet. Für Kinder 2018-2019

Ausgezeichnet werden diejenigen Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie, die sich der Überprüfung ihrer Strukturqualität freiwillig unterziehen und die hohen Anforderungen erfüllen.

Artikel lesen