Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Der Einsatz von Notfallpflegern verkürzt Wartezeit

Warten müssen, gerade wenn es lange dauert, ist oft eine Herausforderung – vor allem als Patient mit Schmerzen. Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) im Krankenhaus Neuwerk hat mit der Einführung des Manchester-Triage-Systems und bisher sieben professionell ausgebildeten Notfallpflegern die Wartezeiten für Patienten erheblich verkürzt. „Im statistischen Mittel dauert die gesamte Behandlung nicht länger als zwei Stunden. Der Erstkontakt mit einem Arzt findet innerhalb der ersten Stunde statt“, erläutert Dr. Thorsten Reith, der seit April die Notfallambulanz in Neuwerk leitet. Mit der Leitungsübernahme hat Thorsten Reith die Organisation der Ambulanz neu strukturiert und innerhalb dieses halben Jahres die Wartezeit für die Patienten verkürzt.

Das Adipositas- und Reflux-Zentrum Niederrhein vom Krankenhaus Neuwerk klärt in seinem Infomobil über Adipositas und deren Begleiterkrankungen auf. Neben dem Therapieangebot stellt das Beratungsteam verschiedene zusätzliche Behandlungsangebote vor und gibt einen Einblick in das Leben mit Adipositas. Der blickgeschützte Bus bietet innen Rückzugsmöglichkeiten für persönliche Gespräche. Zu den ersten Haltestellen zählen der Heinsberger Wochenmarkt, Viersen und Mönchengladbach.

Alle Haltestellen und Termine