Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich willkommen in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und wird mit Hilfe modernster OP-Technik unter Berücksichtigung aktueller Leitlinien behandelt. Höchste fachliche Kompetenz sowie professionelle chirurgische Beratung sind unser Steckenpferd. Prof. Dr. med. Frank A. Granderath und sein Team steht Ihnen und Ihren Angehörigen jederzeit gerne zur Verfügung, um Sie kontinuierlich und umfassend über Ihre Behandlung zu informieren.

Schnell im Überblick

Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Behandlungsspektrum

Allgemeinchirurgie 

Im Rahmen der Allgemeinchirurgie werden traditionell Eingriffe bei Leistenbrüchen, Nabel- oder Narbenbrüchen sowie Eingriffe an den Weichteilen, Gallenblasenentfernung oder Operationen zur Beseitigung des Krampfaderleidens durchgeführt. Ebenso gehören Eingriffe der Kinderchirurgie zum Leistungskatalog, zum Beispiel Operationen bei Appendizitis, Leistenbrüchen, Nabelbrüchen, Weichteilerkrankungen, Phimose oder hypertropher Pylorusstenose. Viele dieser Eingriffe können ambulant durchgeführt werden.

Onkologische Chirurgie

Bei uns wird das gesamte Spektrum der onkologischen Viszeralchirurgie (Tumorchirurgie des Bauchraums) angeboten. Schwerpunktmäßig werden Tumoren des Magen-Darm-Traktes (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Mastdarm) sowie Tumoren der Bauchspeicheldrüse und der Leber behandelt. Dabei wird auf hohem Niveau unter Einsatz modernster Verfahren operiert. Wesentlicher Bestandteil einer optimalen und leitliniengerechten Versorgung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen ist das interdisziplinäre Tumorboard. Es beinhaltet das fundierte Erarbeiten eines auf den jeweiligen Patienten abgestimmten Therapie- und Nachsorge-Konzepts. Diese verantwortungsvolle Arbeit wird bei uns von einem interdisziplinären Team in der regelmäßig stattfindenden Tumorkonferenz geleistet. Ihm gehören Ärzte verschiedener Fachrichtungen an: Internisten, Pathologen, Strahlentherapeuten, Onkologen und Chirurgen.

Endokrine Chirurgie 

Im Rahmen der Chirurgie von Drüsenorganen werden überwiegend gut- und bösartige Erkrankungen von Schilddrüse und Nebenschilddrüse behandelt. Diese Eingriffe werden regelmäßig zur Schonung der Stimmbandnerven unter Zuhilfenahme des Neuromonitorings durchgeführt. Weitere Bereiche der endokrinen Chirurgie sind Eingriffe an den Nebennieren und der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Operationen an den Nebennieren werden dabei überwiegend minimal-invasiv durchgeführt.

Kolorektale Chirurgie/Koloproktologie 

Die kolorektale Chirurgie behandelt sämtliche gut- und bösartigen Erkrankungen des Dickdarms, des Mastdarms und des Enddarms. Hierzu gehören im Wesentlichen Darmentzündungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Divertikelkrankheit des Darms) sowie bösartige Erkrankungen des Dick- und Mastdarms (so genanntes kolorektales Karzinom). Im Rahmen der Proktologie werden alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung des hämorrhoidalen Symptomenkomplexes, anorektaler Fistelleiden und anderer Erkrankungen des Anorektums durchgeführt. Zunehmende Bedeutung gewinnt die Chirurgie des obstruktiven Defäkationssyndroms sowie begleitender Erkrankungen des Beckenbodens. Bei diesen Diagnosen werden von der Klinik modernste Operationsverfahren wie die Staplerhämorrhoidopexie nach Longo, die so genannte S.T.A.R.R. Operation und laparoskopische Eingriffe durchgeführt.

Hernienchirurgie

Eine besondere Expertise besteht im Bereich der Hernienchirurgie. Ein Großteil der Hernienchirurgie wird in der Abteilung in minimal-invasiver Technik durchgeführt. Ergänzt werden diese Verfahren durch die spezielle Hernienchirurgie bis hin zur Komponentenseparation.

Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Prof. Dr. med. Frank A. Granderath

Chefarzt

Dr. med. Stefan Bollmann

Leitender Oberarzt

Dr. med. Dietmar Pixner

Oberarzt

Dr. med. Jan Franzen

Oberarzt

Helga Leuchtges

Chefarztsekretärin

Schnell im Überblick

Wissenswertes zu uns

Sprechstunden

Allgemein- und viszeralchirurgische Sprechstunde:
Montag von 9 bis 15.30 Uhr
Dienstag von 9 bis 15.30 Uhr
Mittwoch von 9 bis 15.30 Uhr
Donnerstag von 9 bis 15.30 Uhr
Freitag von 9 bis 13 Uhr

Spezialsprechstunden

Koloproktologie
montags von 9 bis 15.30 Uhr

Funktionelle Speiseröhren-/Magenerkrankungen
dienstags von 13.30 bis 15.30 Uhr

Sprechstunde Adipositaszentrum
donnerstags von 10 bis 15.30 Uhr
freitags von 10 bis 12 Uhr

Kontakt
Zentrale Patientenaufnahme
02161 668 2350

Privatpatienten

 nach Vereinbarung.

Sie fragen - wir helfen

Kontakt und Terminkoordinierung

Helga Leuchtges, Chefarztsekretärin

Krankenhaus Neuwerk

02161 668 2203

chirurgie@kh-neuwerk.de

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Krankenhaus Neuwerk führt zertifizierten Schnelltest ein

Auch in diesem Herbst und Winter wird der Körper anfälliger für Infektionskrankheiten, vor allem für grippale Infekte oder Grippe, also Influenza. Die gleichzeitig andauernde Corona-Pandemie wirft die Frage auf: „Bin ich an Influenza oder an Corona erkrankt?“ Das Krankenhaus Neuwerk hat sich auf diese Situation vorbereitet und liefert die Antwort: „Wir testen ab sofort symptomatische Patienten mit einem PCR-basierten Schnelltest in einem zweistufigen Verfahren direkt vor Ort im Krankenhaus“, erklärt der Infektiologe am Krankenhaus Neuwerk, Dr. Markus Vogel. „Damit sind wir absoluter Vorreiter in dieser Region.“

Artikel lesen

Neue Räume, neues Konzept: Adipositas-Patienten schneller behandeln

Zum 1. September hat das Adipositas- und Reflux-Zentrum Niederrhein am Krankenhaus Neuwerk seine neuen Räume bezogen. Mit diesem Umzug in helle, große Räume startet das Team rund um den Leiter Prof. Dr. Frank A. Granderath in ein neues Zeitalter der Patientenversorgung unter dem Motto „Sicher. Schneller. Besser.“

Artikel lesen

Rettungswagen sendet Patientendaten digital in die Notaufnahme

Die Zentrale Notaufnahme des Krankenhauses Neuwerk ist mit Stichtag 24. August digital mit dem Rettungsdienst verbunden. Die Testphase konnte erfolgreich abgeschlossen werden, alle Mitarbeitenden der Ambulanz sind jetzt mit dem System verbunden. „Die Kolleginnen und Kollegen in der Notaufnahme können sich jetzt direkt und ausschließlich auf den Patienten konzentrieren, ohne sich noch administrativen Aufgaben widmen zu müssen, denn diese sind schon erledigt“, berichtet Dr. Thorsten Reith, Leiter der Zentralen Notaufnahme im Krankenhaus Neuwerk.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltungen