Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich willkommen im Diabeteszentrum

Zehn Prozent der Menschen in Deutschland sind von der Diagnose „Diabetes mellitus“ betroffen, in Mönchengladbach sind es etwa zwölf Prozent. Die behandelnden Ärzte und das gesamte Pflegeteam in unserem Haus kümmern sich mit professionellem Know-how und Hingabe um die Gesundung unserer Patientinnen und Patienten. Das Krankenhaus Neuwerk ist am 11. Juli 2018 mit dem Zertifikat „Diabeteszentrum für Typ 2-Diabetes“ von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet worden.

Schnell im Überblick

Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder

Grundsätzlich unterscheiden wir die Krankheit Diabetes in zwei Fälle. Diabetes kann als Haupt- oder Nebendiagnose festgestellt werden. Dementsprechend müssen die beiden Krankheiten differenziert voneinander betrachtet werden.

 

Nebendiagnose Diabetes

Wir bezeichnen den Diabetes als „Nebendiagnose“, wenn Sie wegen einer anderen Erkrankung stationär aufgenommen werden, bspw. einer Gallenblasenoperation oder zum Hüftgelenksersatz. Jeder Diabetespatient wird von uns nach messbaren Qualitätsstandards diabetologisch betreut. Während des gesamten Krankenhausaufenthalts wird der Blutzuckerspiegel überwacht, damit Entgleisungen erkannt und direkt therapiert werden können. Bei einer Blutzuckerentgleisung wird der Patient vom Diabetologen, Oberarzt Dr. Bernhard Losem und den Diabetesberaterinnen Nuriye Ince und Agnes Hakuba betreut. Es erfolgen Anamnese und Untersuchung sowie die Besprechung der Therapieanpassung. Im Verlauf wird entschieden, ob die vor stationärer Aufnahme durchgeführte Therapie fortgesetzt wird oder eine Änderung erforderlich ist.

Diabetes mellitus als Hauptdiagnose

Ist für einen Patienten die Diagnose Diabetes mellitus neu oder möchte er den Diabetes bei uns behandeln lassen, werden sowohl der Patient als auch die Angehörigen geschult. Sollte die Notwendigkeit von Blutzuckermessungen oder Injektion von Insulin bestehen, wird intensiv geübt, bis der Patient sicher im Umgang mit der für ihn neue Technik ist. Die diabetologischen Maßnahmen werden schriftlich festgehalten und in den Entlassbrief übernommen, um dem weiterbehandelnden Kollegen die diabetologische Mitbetreuung und eventuelle Änderungen zur Vorbehandlung verständlich zu machen.

Therapieangebot

Speziell bei der Therapie der einzelnen Krankheit ist ein großer Unterschied zu treffen zwischen Haupt- und Nebendiagnose. 

Nebendiagnose Diabetes

Wir bezeichnen den Diabetes als „Nebendiagnose“, wenn Sie wegen einer anderen Erkrankung stationär aufgenommen werden, bspw. einer Gallenblasenoperation oder zum Hüftgelenksersatz. Jeder Diabetespatient wird von uns nach messbaren Qualitätsstandards diabetologisch betreut. Während des gesamten Krankenhausaufenthalts wird der Blutzuckerspiegel überwacht, damit Entgleisungen erkannt und direkt therapiert werden können. Bei einer Blutzuckerentgleisung wird der Patient vom Diabetologen, Oberarzt Dr. Bernhard Losem und den Diabetesberaterinnen Nuriye Ayyildiz und Agnes Hakuba betreut. Es erfolgen Anamnese und Untersuchung sowie die Besprechung der Therapieanpassung. Im Verlauf wird entschieden, ob die vor stationärer Aufnahme durchgeführte Therapie fortgesetzt wird oder eine Änderung erforderlich ist.

Diabetes mellitus als Hauptdiagnose

Ist für einen Patienten die Diagnose Diabetes mellitus neu oder möchte er den Diabetes bei uns behandeln lassen, werden sowohl der Patient als auch die Angehörigen geschult. Sollte die Notwendigkeit von Blutzuckermessungen oder Injektion von Insulin bestehen, wird intensiv geübt, bis der Patient sicher im Umgang mit der für ihn neue Technik ist. Die diabetologischen Maßnahmen werden schriftlich festgehalten und in den Entlassbrief übernommen, um dem weiterbehandelnden Kollegen die diabetologische Mitbetreuung und eventuelle Änderungen zur Vorbehandlung verständlich zu machen.

Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Prof. Dr. med. Dinko Berkovic

Chefarzt

Dr. med. Bernhard Losem

Leitender Oberarzt

Dr. med. Andrea Mertens

Oberärztin

Nuriye Dilara Ince

Diabetesberaterin DDG

Sandra Schweimer

Sekretärin

Schnell im Überblick

Wissenswertes zu uns

Sprechstunden

Sprechstunden-Termine werden nach Vereinbarung vergeben.

Sandra Schweimer, Chefarztsekretärin

Krankenhaus Neuwerk

02161 668 2301

med.klinik@kh-neuwerk.de

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

"Unerlässlich für die Pflege - unverzichtbar" auf orangem Hintergrund. In einem Kreis ist eine junge Pflegerin zu sehen.

#unverzichtbarfüralle

Unersetzbar für die Pflege. Unerschütterlich im Einsatz. Unersetzbar für das Team. Unermüdlich im Beruf. Das sind die zentralen Aussagen neuen Kampagne der St. Augustinus Gruppe #unverzichtbarfüralle.

Artikel lesen

Ausbildung zur Pflegefachfrau und -mann mit neuen Herausforderungen

Mit dem 1. Oktober beginnen am Krankenhaus Neuwerk „Pflegefachfrauen“ und „Pflegefachmänner“ ihre Ausbildung – so heißt das examinierte Pflegepersonal zukünftig. Mit dem Inkrafttreten des „Pflegeberufe-Reformgesetz“ am 1. Januar 2020 hat die Gesetzgebung nicht nur den Namen des Berufs der angehenden Pflegekräfte geändert, sondern auch die Organisation der Ausbildung. Das Krankenhaus Neuwerk hat eigens dafür eine Stelle geschaffen: Sheila Bothe arbeitet seit dem 1. Dezember 2019 als freigestellte Praxisanleiterin und verantwortliche Praxiskoordinatorin und organisiert sämtliche Abläufe rund um die reformierte Ausbildung.

Artikel lesen

Sterilisation von OP-Instrumenten auf High-End-Niveau

„Die sterile Aufbereitung von Medizinprodukten ist Vertrauenssache“, sagt der Geschäftsführer der St. Augustinus Service GmbH, Theo Sandkaulen, der die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) angehört. Und genau aus diesem Grund wurde die AEMP jetzt modernisiert. Hochmodern und noch effizienter werden Operationsbesteck und Co. ab sofort im Krankenhaus Neuwerk in Mönchengladbach aufbereitet. Seit über 50 Jahren ist die AEMP dort ansässig und betreut Kunden aus der gesamten St. Augustinus Gruppe sowie weitere 25 private Arztpraxen und ambulante OP-Zentren aus dem Raum Mönchengladbach, Neuss, Viersen und Düsseldorf.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltungen