Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema Corona-Virus bei Adipositas!
Mitarbeiter Herr Granderath

Gemeinsam gegen Adipositas

Prof. Frank A. Granderath, Chefarzt

Unser Ziel ist es, Sie im Kampf gegen das Übergewicht zu unterstützen. Die Ursachen Ihrer Adipositas-Erkrankungen können vielfältig sein. Eine vielschichtige, multimodale Behandlung umfasst deshalb Punkte wie Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie sowie die chirurgische Behandlung. Die unterschiedlichen Therapieansätze kommen entsprechend der Ausprägung der Adipositas zum Einsatz. Wir möchten helfen, eine langfristige Lösung Ihrer gesundheitlichen Probleme zu finden. 

Kontakt:  02161 668 2298     adipositas@kh-neuwerk.de

Wünschen Sie einen Termin zur Erstberatung?

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Bevor wir Sie in unserem Adipositas- und Reflux-Zentrum beraten können, ist die Teilnahme an unserer Beginners-Veranstaltung erforderlich. Das Einstiegsseminar dient dazu, Ihnen erste Einblicke in die Behandlungsmöglichkeiten sowie die operative Therapie in unserer Klinik zu gewähren. Anschließend vereinbaren wir gerne einen Termin zum Erstgespräch mit Ihnen.

Die nächsten Termine der Beginners-Veranstaltung finden Sie hier.

Zu den Beginners Veranstaltungen

Erkrankungen und Behandlungen

Adipositas

Erkrankungen und Krankheitsbilder

  • Diabetes mellitus II
  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Metabolisches Syndrom
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Krebs

Diagnostik

  • Laborwerte
  • Magenspiegelung
  • Cortisolwert-Bestimmung
  • ggf. Elektrokardiographie (EKG)

Behandlungsmethoden

Unser Behandlungskonzept bietet eine operative und eine konservative Therapie an. Welche für Sie die richtige ist, legt unser Ärzteteam nach einer ersten Anamnese- und Befunderhebung in Rücksprache mit Ihnen fest. Egal, für welchen Weg Sie sich entscheiden, unser erfahrenes Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Lesen Sie in diesem Abschnitt mehr über die Zusammensetzung unseres konservativen und operativen Therapieverfahrens. Die Dauer der Therapie hängt neben Ihrer persönlichen Motivation auch von Ihrem BMI ab. Ab einem Body-Mass-Index über 50 besteht für Sie die Möglichkeit, das Adipositas OPfit-Programm zu verkürzen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Erstberatung.

Abnehmen ohne OP

Eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung bildet die Grundlage für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem. Um Ihnen Sie bei der Umstellung nicht alleine zu lassen, unterstützen unsere Ernährungsberater der  savita Sie dabei, ein Gespür für die richtigen Lebensmittel zu erhalten. An drei Terminen werden unterschiedliche Themen aufgezeigt und vertieft. Dabei berücksichtigen unsere Berater selbstverständlich auch Ihre individuelle Ausgangslage, Ziele und Wünsche.

OP-Verfahren

In enger Zusammenarbeit mit den Kostenträgern kann auch eine gewichtsreduzierende Operation in Frage kommen. Folgende Eingriffe führen wir minimal-invasiv durch:

  • Schlauchmagen (Sleeve)
  • Magen-Bypass (Roux-y-Bypass)
  • Mini-Gastric Bypass (Omega Loop)

Technische Ausstattung

Unseren Ärzten und Pflegern stehen alle technischen Möglichkeiten zur Verfügung, um auch bei extremem Übergewichtig eine qualifizierte und rasche Diagnostik und Behandlung sicherzustellen:

  • Full-HD Laparoskopie-System
  • XXL OP-Wäsche
  • Spezialstühle (bis 250 kg)
  • Schwerlastsitzbänke
  • 2 Spezialbetten (bis 200 kg)
  • 2 Patientenzimmer mit Schwerlastausstattung
  • 2 Schwerlasttoilettenstühle 
  • Patientenlifter 
  • Spezialwaage (bis 300kg)
  • XXL Gehwagen
  • XXL Rollstuhl
  • 2 Schwerlast-OP-Tische (bis 320 kg)
  • Magnetresonanztomographie (MRT) mit einer Traglast von 200 kg
  • Computertomographie (CT) mit einer Traglast von 300 kg

Nachsorge

Vitamine

Sie nehmen nach dem Eingriff weniger Nahrung zu sich - und dadurch auch weniger Nährstoffe, die ihr Körper für eine gute Funktion benötigt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie lebenslang mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt werden.

Nachsorge-Termin

Nach Ihrer Operation erhalten Sie von den Beraterinnen Termine zur Nachsorge; zunächst im Abstand von wenigen Wochen und Monaten, anschließend jährlich. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Termine wahrzunehmen. Nur so können wir auf einen langfristigen Erfolg hinarbeiten. Zudem sind unsere Beraterinnen Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Leben 2.0 und geben Hilfestellungen, wenn die Phase des drastischen Gewichtsverlusts vorüber ist.

 

OP-fit

Was Sie wissen müssen

Erstberatung

Zwei Frauen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich. Eine Frau hält einen Stift in der Hand und zeigt etwas auf einem Zettel. Es handelt sich scheinbar um eine Beratungssituation.

In einem ausführlichen Erstgespräch lernen wir uns in Ruhe kennen und überlegen gemeinsam, welche Adipositas-Therapie für Sie in Frage kommt. Dabei legen wir außerdem wichtige Parameter wie Größe, Gewicht und Body-Mass-Index (BMI) fest. 

Ernährungsberatung

Im Vordergrund ist eine Ernährungspyramide zu sehen. Im Hintergrund befindet sich die Ernährungsberaterin im Gespräch mit einem Patienten.

Genau wie bei der konservativen Therapie erhalten auch Patienten, die sich für einen operativen Weg entscheiden, eine Ernährungsberatung von unseren internen Ernährungsexperten der savita. Patienten erhalten an sechs Terminen die Möglichkeit, in einem vertrauensvollen Einzelgespräch über Ihre Essgewohnheiten zu sprechen und mit unseren Ernährungsberatern einen gesunden Weg in Richtung bewusste Ernährung einzuschlagen. Hier spielen sowohl die Wahl der richtigen Lebensmittel als auch die Kennzeichnung von Produkten und die Ernährung vor und nach bariatrischen Eingriffen eine Rolle.

Bewegungstherapie

Kleine Schritte, die die Welt verändern – unter dem Motto „vom einfachen zum schweren“ steigern Sie Ihre Fitness bei der Bewegungstherapie in Ihrem eigenen Tempo. Dabei trainieren Sie gleichermaßen den Muskelaufbau und das Herzkreislaufsystem. Unsere Trainer in Zusammenarbeit mit der  savita sorgen durch unterschiedliche Zusammensetzungen des Trainings immer dafür, dass Sie nicht den Spaß verlieren – und immer wieder Erfolge feiern können. Dazu bedienen wir uns neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und können das Training jedem Belastungsniveau anpassen. 

Psychologische Stellungnahme

Neben der Ernährung und der Bewegung spielt die Psyche eine ebenso wichtige Rolle auf Ihrer Reise. In Zusammenarbeit mit der Klinik Königshof in Krefeld arbeiten geschulte Psychologen gemeinsam mit Ihnen an einer langfristigen, gefestigten Haltung ihrer mentalen Einstellung, um den bestmöglichen Grundstein für eine komplikationslose Operation zu legen.

Selbsthilfegruppe

Sich nicht alleine fühlen – ein wichtiger Schritt, um offener über sich und sein Gewicht sprechen zu können. An sechs Terminen erhalten Sie im Rahmen einer Selbsthilfegruppe, im geschützten Raum mit Gleichgesinnten zu sprechen und sich auszutauschen. Die Teilnahme ist kein Muss, viele Betroffene berichten jedoch nur positiv von der Teilnahme und fühlen sich nach einem Austausch wieder motivierter. Darüber hinaus gibt es Besuche von Experten aus den Bereichen Medizin, Ernährung, Therapie.

Medizinische Befunde

Mithilfe der Befunde beurteilt das Ärzteteam im Vorfeld der Operation, ob es medizinische Gründe gibt, die gegen einen Eingriff sprechen. Diese Befunde können Sie im Krankenhaus Neuwerk erstellen lassen:

  • Magenspiegelung
  • Cortisol-Spiegel
  • TSH-Wert
  • aktuelles Labor
  • ggf. EKG
  • ggf. Schlafdiagnostik

Abschlussberatung OP-Antrag Krankenkasse

Nach erfolgreicher Absolvierung der multimodalen Therapie setzen Sie sich erneut mit uns zusammen und führen eine abschließende Beratung durch. Dabei können offene Fragen ihrerseits geklärt und alle notwendigen Unterlagen zur Antragsstellung geprüft werden.

OP-Antrag Krankenkasse

Wenn alle notwendigen Formalitäten ausgefüllt und erledigt sind, reichen wir Ihren Antrag für Sie ein. So können Sie sich weiterhin voll und ganz auf die Gewichtsreduktion und die kommende Zeit konzentrieren, während wir uns um die Kostenübernahme kümmern.

Veranstaltungen

Wir informieren Sie gerne persönlich

Adipositas-Forum

Dr. Matthias Schlensak informiert Interessierte über die Adipositas-Operation von A bis Z: Welche OP-Möglichkeiten gibt es und welche ist für wengeeignet? Was verändert sich - neben einer Gewichtsabnahme - nach dem Eingriff noch alles und wie steht es um die Nachsorge?

Die nächsten Termine finden Sie hier.

Adipositas-Zirkel

Der Zirkel findet einmal im Monat zu wechselnden Themen statt, die auf die Operation bei krankhaftem Übergewicht vorbereiten. Die Themenabende widmen sich der Multimodalen Therapie, Ernährung und Bewegung und der Operation.  Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Themenabende wiederholen sich alle drei Monate.

Jeden vierten Donnerstag im Monat um 17 Uhr. Sie finden die nächsten Termine hier.

Medizin im Fokus

Die Bahndlung von Adipositas ist aus medizinischer Sicht sher vielfältig. Es gibt verschiedene Operationsverfahren, die für verschiedene Patienten geeignet sind. Prof. Frank A. Granderath und Dr. Matthias Schlensak stellen in ihrer monatlichen Vortragsreihe jeweils einen anderen medizinischen Aspekt der Behandlung in den Fokus.

Die nächsten Termine finden Sie hier.

Selbsthilfegruppen

Zwei Patientinnen und ein Patient stehen lachend vor einer Wand und albern miteinander.

Sind Sie auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe, die sich regelmäßig auch online austauscht? Dann schreiben Sie eine E-Mail an info@adipositas.team

Sprechstunde

Wir sind für Sie da

Telefonsprechstunde und Terminvereinbarung Adipositas-Sprechstunde
mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr

02161 668 2298

Außerhalbs unserer Sprechzeiten erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail an adipositas@kh-neuwerk.de

Veranstaltungen