Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

21 Prozent mehr Geburten

Das Krankenhaus Neuwerk vermeldet eine Steigerung von 21 Prozent: und zwar bei der Geburtenzahl. Von Januar bis April sind insgesamt 69 Kinder mehr geboren worden als im Vergleich zum Vorjahr. „Wir freuen uns über 387 gesunde Neugeborene“, so der Dr. Ralf Dürselen, Chefarzt der Geburtshilfe. „Kinder kommen, auch in Risikozeiten. Die hohe Geburtenzahl zeigt uns, dass wir mit allen Schutzvorkehrungen aber auch der Möglichkeit eine Begleitperson zuzulassen, die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Wir bedanken uns bei den jungen Familien für ihr Vertrauen.“

Zwei der 387 Geburten sind Leon und Liliana Kramer-Popp, die Zwillinge von Natalie Kramer-Popp. „Alles ist gut gelaufen.“ Letztlich seien die beiden zwar mit Kaiserschnitt auf die Welt gekommen, aber die dreifache Mutter war glücklich darüber, dass ihr Mann sie in den Kreißsaal begleiten durfte. Für Pia Bergau, die ihr zweites Kind entbunden hat, war das sogar ein entscheidendes Argument, wieder nach Neuwerk zu kommen. „Wenn das nicht möglich gewesen wäre, hätte ich mir ein anderes Haus gesucht.“ Da habe ihr der Online-Infoabend, den das Krankenhaus Neuwerk regelmäßig über seinen Facebook-Account anbietet, sehr geholfen. „Wir waren zwar Altweiber noch beim Infoabend vor Ort, doch online weiterhin die Ratschläge der Ärzte und Pflegekräfte verfolgen zu können, speziell im Umgang mit Corona, hat mir große Sicherheit gegeben. Eine tolle Idee.“