Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Optimale Versorgung im neuen Bauch-Zentrum

„Gemeinsam schneller besser behandeln“ – das ist das Ziel der neuen Versorgungseinheit am Krankenhaus Neuwerk. Seit Juni kommen im Bauch-Zentrum mehrere Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen, um eine Vielzahl an Bauchbeschwerden Hand in Hand zu behandeln. Das Team setzt sich neben dem Pflegefachpersonal aus Internisten und Chirurgen zusammen, deren facettenreiche Kompetenz ein weites Feld an Symptomen und Erkrankungen rund um den Bauchraum abdeckt.

Die Basis des Zentrum-Konzepts bilden die gemeinsame Visite und eine fächerübergreifende Behandlung. Bei unklaren oder auffälligen Werten werden mehrere Experten zeitgleich herangezogen, um Untersuchungsergebnisse aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und die Therapie des Patienten bestmöglich fortzusetzen. Die neue Organisationsstruktur bietet auch den Patienten einige Vorteile: kürzere Behandlungszeiten, Vermeidung von Doppeluntersuchungen und mehr Ruhe durch weniger Verlegungen zwischen den Stationen sorgen dafür, dass die Patienten sich schneller erholen.

Dies bestätigt Patient Martin Bonneß aus eigener Erfahrung. Der 79-Jährige kam mit starken Unterleibschmerzen in die Klinik und wurde zur weiteren Abklärung in das neue Bauch-Zentrum verlegt. Dort fühlte sich der Patient bestens aufgehoben: „Bei der morgendliche Visite erklärten mir gleich zwei Fachärzte das weitere Vorgehen, sodass ich danach genau wusste, was auf mich zukommt“, so Martin Bonneß. Das macht es auch für Besuche von Angehörigen einfacher und verringert den bürokratischen Aufwand für die Pflege. Abschließend sagt Gabriele Bonneß, die Ehefrau des Patienten: „Wir kommen mit großem Vertrauen hierher“.