Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Krankenhaus Neuwerk weiht  neues Bettenhaus West ein

Nach knapp zweijähriger Bauzeit hat das Krankenhaus Neuwerk am 18. Oktober in einer Feierstunde seinen Neubau, das Bettenhaus West, offiziell eingeweiht. Neben Geschäftsführer Markus Richter hielten auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Architekt Armin Plischke eine kurze Ansprache. Die Seelsorger sprachen den Segen über das Haus, die Mitarbeitenden und alle künftigen Patienten. Anschließend konnten die Gäste, darunter die Mitarbeitenden des Krankenhauses und der St. Augustinus Gruppe sowie Vertreter aus Politik und Brauchtum, die neuen Zimmer besichtigen und waren zu einem Rundgang eingeladen. Die einhellige Meinung war: ein großzügiger, moderner Bau, wegweisend für die Zukunft.

Geschäftsführer Markus Richter sprach von einem Meilenstein: „Nach einer Pause von rund zwölf Jahren, in der wir keine größeren Bauvorhaben durchgeführt haben, war die Erweiterung mit einem hochmodernen Bettenhaus dringend notwendig. Ich freue mich, dass wir mit der Einweihung einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft gehen: Neben der medizinischen und pflegerischen Betreuung auf höchstem Niveau können wir unseren Patienten nun auch den Komfort bieten, den sie verdienen. Der Patient soll in Mönchengladbach weiterhin die Wahl der bestmöglichen Unterbringung haben. In diesem Wettbewerb bleiben wir weiterhin stark.“

Mit der Fertigstellung des Neubaus ist die erste von insgesamt vier Bau- bzw. Sanierungsmaßnahmen beendet. In Phase zwei wird der angrenzende Erdgeschosstrakt saniert. Sukzessive werden dann alle Stationen im Bestandsbau dem modernen Komfort des Neubaus entsprechend neugestaltet. Für die komplette Sanierungsmaßnahme planen die Architekten weitere zweieinhalb Jahre ein. Inklusive Neubau bleibt insgesamt die Bettenanzahl mit 310 gleich, das bedeutet: geräumigere Zimmer durch komfortablen Zwei-Bett-Zimmer-Standard im gesamten Haus und auf zwei Etagen eine Wahlleistungsstation mit Zwei- und Ein-Bett-Zimmern. In die komplette Sanierungsmaßname investiert das Krankenhaus eine Summe von rund 25 Millionen Euro.

Die Gestaltung des Neubaus setzt mit großen Fenstern, hellen Wandfarben und Möbeln sowie sparsamen Farbakzenten auf klares Design in moderner Architektursprache: wegweisend für die Zukunft. Im Wahlleistungsbereich sind die Patientenzimmer mit vielen Extras ausgestattet: Neben einem Tresor befindet sich im Schrank auch ein Kühlschrank. Kostenfreies W-LAN und Telefon stehen zur Verfügung. Das geräumige Bad ist mit bodengleicher Dusche, hochwertigem Einbauwaschtisch, beleuchtetem Kosmetikspiegel mit Vergrößerung, Fön und Handtuchheizkörper ausgestattet. Ein Aufenthalt ist im geräumigen Patientenzimmer oder in der Lounge möglich.

Da das Krankenhaus Neuwerk seit Jahren mit dem Adipositas-Zentrum Niederrhein einen medizinischen Schwerunkt führt und weiter ausbaut, ist der Bedarf an Zimmern für adipöse Patienten gestiegen. Deswegen befinden sich im Neubau auf jeder Etage Zimmer, die auf die Besonderheiten adipöser Patienten und deren Erkrankungen zugeschnitten sind.