Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

18
Sep

Aktionstag „Demenz"

Immer mehr Menschen leiden heute an Demenz, weil immer mehr Menschen älter werden. Wie viel Vergessen ist normal? Was sind die ersten Anzeichen einer Demenz, und wie können Menschen gezielt einer Demenzerkrankung vorbeugen? Im Rahmen der Welt-Alzheimer-Woche widmet sich das Team um Dr. Engelbert Zilles, Leitender Arzt des Netzwerks Altersmedizin am Krankenhaus Neuwerk, am Mittwoch, 18. September, von 15 bis 18 Uhr, Dünner Straße 214-216, dieser speziellen Thematik. In vier Vorträgen geben die Experten allgemeine Informationen zum Thema Demenz, zu verschiedenen Therapieformen und zur demenzgerechten Pflege. Ergotherapeuten stellen Übungen vor, die mobilisieren und gezielt Motorik und Geist schulen. Frau Lenzen vom Krankenhaus-Sozialdienst kann Angehörigen gezielt Auskunft zu versicherungsrechtlichen Fragen, Versorgungsangeboten und wichtigen Kontakten geben.

Eine kleine Ausstellung im Foyer ergänzt das Angebot: In der therapeutischen Arbeit mit dementiell erkrankten Menschen ist auch die Aromatherapie bekannt. Besucher können hier ihr Geruchsgedächtnis testen und erfahren, welche Erinnerungen verschiedene Düfte auslösen. Der sogenannte „Altersanzug“ simuliert das Körpergefühl eines Achtzigjährigen. Wer mag, kann hineinschlüpfen. Selbstverständlich haben die Besucher Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit den Experten. Der Thementag richtet sich speziell an Angehörige.

Zum Netzwerk Altersmedizin

15.00 bis 18.00 Uhr

Krankenhaus Neuwerk
Dünner Str. 214-216, 41066 Mönchengladbach