Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen in der Internventionellen Schmerztherapie

Wir wissen wahrscheinlich besser als viele andere, dass akute und/oder chronische Schmerzen schnell zur Qual werden können. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten anzubieten, um Schmerzzustände zu behandeln. Wir beleuchten nicht nur die reine Therapie, sondern richten unser Hauptaugenmerk auf die (Vor-)Geschichte, die viel über die Entstehung von Schmerzen verraten kann.

Zu unserem Team gehören neben ausgebildeten Ärzten und Pain Nurses (auf Schmerzen spezialisierte Pflegekräfte) auch erfahrene Physiotherapeuten sowie Psychologen. Unser großes Plus: Die Sektion ist Teil des Muskuloskelettalen Zentrums. Das heißt, unsere Patienten profitieren von einem engen fachübergreifenden Austausch.

Die Zertifizierung durch die Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische/unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie (IGOST) als „Schmerzklinik“ belegt die besondere Qualifikation der Klinik für die Behandlung chronischer Schmerzen.

Schnell im Überblick

Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder

Bei uns in der Interventionellen Schmerztherapie behandeln wir zahlreiche Schmerzsyndrome aus den unterschiedlichsten Fachbereichen.

Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Anhaltende Rückenschmerzen nach Operationen
  • chronische Rücken-/Beinschmerzen
  • Nervale Kompressionssyndrome
  • Nervenwurzel-Kompressionssyndrome
  • Halswirbelsäulen-Schmerzen im Arm
  • Nackenschmerzen, HWS-Syndrom
  • Spannungskopfschmerzen
  • Entzündung der weichen Hirnhaut (Arachnoiditis)
  • Phantom- und Stumpfschmerz
  • Complex Regional Pain Syndrom CRPS (Morbus Sudeck)
  • CRPS I (Morbus Sudeck)
  • CRPS II (Kausalgie)
  • lokale Narbenschmerzen
  • chronische Schmerzen nach Knie- oder Hüft-Gelenkersatz

Chronische Schmerzen nach

  • Chronische ischämische Schmerzen
  • Chronische Angina Pectoris
  • Raynaud Syndrom

Allgemeinchirurgie

  • Postherniotomiesyndrom
  • chronische Schmerzsyndrome am Bauch
  • Postthorakotomiesyndrom
  • Postmastektomiesyndrom

Erkrankungen des Nervensystems

  • Diabetische Polyneuropathie
  • Diabetischer Fuß
  • Metabolische Neuropathien

Weitere Erkrankungen

Onkologische Schmerzen

  • Spritzen ins Nervengeflecht (Plexusinfiltrationen)

Postzosterneuralgie

Gynäkologie

  • Chronischer Beckenschmerz
  • Postmastektomiesyndrom

Neurologie

  • Chronische Migräne
  • Chronischer Clusterkopfschmerz

Atypische Gesichtsneuralgien
 

Therapieangebot

Mit unserem Therapieansatz in der Interventionellen Schmerztherapie verfolgen wir das Ziel des interdisziplinären Behandlungsansatzes. Wir bieten die verschiedensten Therapiemöglichkeiten an.

Konservativ

  • kurzzeitstationäre Schmerztherapie
  • multimodale Schmerztherapie

Interventionelle Schmerztherapie

  • Bildwandler, Sonographisch und CT-gesteuerte Interventionen

Mikrotherapeutische Infiltrations-Behandlungen

  • an der gesamten Wirbelsäule
  • an alle Spinalnerven-, Spinalganglien von C0-S5
  • gepulste Radiofrequenzbehandlung der Spinalganglien, -lnerven und der peripheren Nerven
  • NT-Behandlungen der gesamten Wirbelsäule
  • Sympathikusblockaden

Neuromodulation

  • gepulste Radiofrequenz, inklusive Pasha-Kathete
  • Spinal Cord Stimulatin am gesamten Rückenmark
  • sakrale Nervenstimulation (Kreuzbeinbereich)
  • Subcutane Nervenstimulation (unter der Haut)
  • Spinal Ganglien Stimulation
  • Occipitalnervstimulation
  • Elektroakupunktur

Epiduroskopien

  • Epidurosopien (kameraoptische Untersuchung des Rückenmarkskanales)
  • Therapie von Adhäsionen und Vernarbungen
  • Entfernung von epiduralen Fremdkörpern
  • Anlage getunnelter epiduraler Schmerzkatheter
Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Dr. med. Patrick A. Weidle

Chefarzt

Dr. med. Björn Carsten Schultheis

Ärztlicher Leiter

Renate Ohligs-Sprenger

Leitende Chefarztsekretärin

Angelika Brügge

Chefsekretärin

Britta Leicht

Aufnahme

Schnell im Überblick

Wissenswertes zu uns

Notfallversorgung

Die Notfallversorgung von Wirbelsäulenleiden/-verletzungen und schmerztherapeutischen Akutfällen erfolgt 24 Stunden am Tag über die Zentrale Notaufnahme.

Spezial-Sprechstunde

Bitte melden Sie sich telefonisch zur Sprechstunde an unter T 02161 668 2350.

Schmerztherapie und Neuromodulation (mit Einweisung)
montags, 12.00 bis 15.00 Uhr

Privatsprechstunde

Bitte melden Sie sich telefonisch zur Privatsprechstunde von Herrn Dr. Weidle an unter T 02161 668 2117.

montags, 14 bis 17 Uhr
mittwochs, 10 bis 12 Uhr
freitags, 10 bis 13 Uhr.

Kontakt

Sekretariat Dr. Patrick A. Weidle, Chefarzt
Renate Ohligs-Sprenger, Chefarztsekretärin
02161 668 2117
wirbelsäule-schmerz@kh-neuwerk.de

Sekretariat Dr. Björn Carsten Schultheis, Ärztlicher Leiter
Angelika Brügge, Arztsekretärin
02161 668 2207
wirbelsäule-schmerz@kh-neuwerk.de

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Von Focus ausgezeichnet: Vier Häuser der St. Augustinus Gruppe unter den Top-Kliniken

Gleich vier Einrichtungen der St. Augustinus Gruppe wurden für ihre besonderen Leistungen in diversen Bereichen ausgezeichnet.

Artikel lesen

Krankenhaus Neuwerk weiht neues Bettenhaus West ein

Nach knapp zweijähriger Bauzeit hat das Krankenhaus Neuwerk am 18. Oktober in einer Feierstunde seinen Neubau, das Bettenhaus West, offiziell eingeweiht. Neben Geschäftsführer Markus Richter hielten auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Architekt Armin Plischke eine kurze Ansprache. Die Seelsorger sprachen den Segen über das Haus, die Mitarbeitenden und alle künftigen Patienten. Anschließend konnten die Gäste, darunter die Mitarbeitenden des Krankenhauses und der St. Augustinus Gruppe sowie Vertreter aus Politik und Brauchtum, die neuen Zimmer besichtigen und waren zu einem Rundgang eingeladen. Die einhellige Meinung war: ein großzügiger, moderner Bau, wegweisend für die Zukunft.

Artikel lesen

Der Einsatz von Notfallpflegern verkürzt Wartezeit

Warten müssen, gerade wenn es lange dauert, ist oft eine Herausforderung – vor allem als Patient mit Schmerzen. Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) im Krankenhaus Neuwerk hat mit der Einführung des Manchester-Triage-Systems und bisher sieben professionell ausgebildeten Notfallpflegern die Wartezeiten für Patienten erheblich verkürzt.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten