Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen in der Internventionellen Schmerztherapie

Wir wissen wahrscheinlich besser als viele andere, dass akute und/oder chronische Schmerzen schnell zur Qual werden können. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten anzubieten, um Schmerzzustände zu behandeln. Wir beleuchten nicht nur die reine Therapie, sondern richten unser Hauptaugenmerk auf die (Vor-)Geschichte, die viel über die Entstehung von Schmerzen verraten kann.

Zu unserem Team gehören neben ausgebildeten Ärzten und Pain Nurses (auf Schmerzen spezialisierte Pflegekräfte) auch erfahrene Physiotherapeuten sowie Psychologen. Unser großes Plus: Die Sektion ist Teil des Muskuloskelettalen Zentrums. Das heißt, unsere Patienten profitieren von einem engen fachübergreifenden Austausch.

Die Zertifizierung durch die Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische/unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie (IGOST) als „Schmerzklinik“ belegt die besondere Qualifikation der Klinik für die Behandlung chronischer Schmerzen.

Schnell im Überblick

Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder

Bei uns in der Interventionellen Schmerztherapie behandeln wir zahlreiche Schmerzsyndrome aus den unterschiedlichsten Fachbereichen.

Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Anhaltende Rückenschmerzen nach Operationen
  • chronische Rücken-/Beinschmerzen
  • Nervale Kompressionssyndrome
  • Nervenwurzel-Kompressionssyndrome
  • Halswirbelsäulen-Schmerzen im Arm
  • Nackenschmerzen, HWS-Syndrom
  • Spannungskopfschmerzen
  • Entzündung der weichen Hirnhaut (Arachnoiditis)
  • Phantom- und Stumpfschmerz
  • Complex Regional Pain Syndrom CRPS (Morbus Sudeck)
  • CRPS I (Morbus Sudeck)
  • CRPS II (Kausalgie)
  • lokale Narbenschmerzen
  • chronische Schmerzen nach Knie- oder Hüft-Gelenkersatz

Chronische Schmerzen nach

  • Chronische ischämische Schmerzen
  • Chronische Angina Pectoris
  • Raynaud Syndrom

Allgemeinchirurgie

  • Postherniotomiesyndrom
  • chronische Schmerzsyndrome am Bauch
  • Postthorakotomiesyndrom
  • Postmastektomiesyndrom

Erkrankungen des Nervensystems

  • Diabetische Polyneuropathie
  • Diabetischer Fuß
  • Metabolische Neuropathien

Weitere Erkrankungen

Onkologische Schmerzen

  • Spritzen ins Nervengeflecht (Plexusinfiltrationen)

Postzosterneuralgie

Gynäkologie

  • Chronischer Beckenschmerz
  • Postmastektomiesyndrom

Neurologie

  • Chronische Migräne
  • Chronischer Clusterkopfschmerz

Atypische Gesichtsneuralgien
 

Therapieangebot

Mit unserem Therapieansatz in der Interventionellen Schmerztherapie verfolgen wir das Ziel des interdisziplinären Behandlungsansatzes. Wir bieten die verschiedensten Therapiemöglichkeiten an.

Konservativ

  • kurzzeitstationäre Schmerztherapie
  • multimodale Schmerztherapie

Interventionelle Schmerztherapie

  • Bildwandler, Sonographisch- und CT-gesteuerte Interventionen

Mikrotherapeutische Infiltrations-Behandlungen

  • an der gesamten Wirbelsäule
  • an allen Spinalnerven-, Spinalganglien von C0-S5
  • gepulste Radiofrequenzbehandlung der Spinalganglien, -nerven und der peripheren Nerven
  • NT-Behandlungen der gesamten Wirbelsäule
  • Sympathikusblockaden

Neuromodulation

  • gepulste Radiofrequenz, inklusive Pasha-Kathete
  • Spinal Cord Stimulatin am gesamten Rückenmark
  • sakrale Nervenstimulation (Kreuzbeinbereich)
  • Subcutane Nervenstimulation (unter der Haut)
  • Spinalganglien-Stimulation
  • Occipitalnervstimulation
  • Elektroakupunktur

Epiduroskopien

  • Epidurosopien (kameraoptische Untersuchung des Rückenmarkskanals)
  • Therapie von Adhäsionen und Vernarbungen
  • Entfernung von epiduralen Fremdkörpern
  • Anlage getunnelter epiduraler Schmerzkatheter
Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Dr. med. Patrick A. Weidle

Chefarzt

Dr. med. Björn Carsten Schultheis

Ärztlicher Leiter

Renate Ohligs-Sprenger

Leitende Chefarztsekretärin

Angelika Brügge

Chefsekretärin

Britta Leicht

Aufnahme

Schnell im Überblick

Wissenswertes zu uns

Notfallversorgung

Die Notfallversorgung von Wirbelsäulenleiden/-verletzungen und schmerztherapeutischen Akutfällen erfolgt 24 Stunden am Tag über die Zentrale Notaufnahme.

Spezial-Sprechstunde

Bitte melden Sie sich telefonisch zur Sprechstunde an unter T 02161 668 2350.

Schmerztherapie und Neuromodulation (mit Einweisung)
montags, 12.00 bis 15.00 Uhr

Privatsprechstunde

Bitte melden Sie sich telefonisch zur Privatsprechstunde von Herrn Dr. Weidle an unter T 02161 668 2117.

montags, 14 bis 17 Uhr
mittwochs, 10 bis 12 Uhr
freitags, 10 bis 13 Uhr.

Kontakt

Sekretariat Dr. Patrick A. Weidle, Chefarzt
Renate Ohligs-Sprenger, Chefarztsekretärin
02161 668 2117
wirbelsäule-schmerz@kh-neuwerk.de

Sekretariat Dr. Björn Carsten Schultheis, Ärztlicher Leiter
Angelika Brügge, Arztsekretärin
02161 668 2207
wirbelsäule-schmerz@kh-neuwerk.de

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Was Diabetiker bei Corona beachten müssen

Die Häufigkeit des Diabetes mellitus hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Aktuell sind zehn Prozent der Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt, in Mönchengladbach sogar zwölf Prozent. Neben regelmäßiger Überprüfung des Blutzuckerspiegels und einer gut eingestellten medikamentösen Behandlung wird Patienten zu einer gesunden Ernährung und Bewegung geraten. Doch das ist im „Lockdown light“ gar nicht so einfach.

Artikel lesen

Corona-Schnelltests für Patienten

Das Krankenhaus Neuwerk hat sein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept zum maximalen Schutz von Patienten und Mitarbeitenden vor einer Sars-CoV-2-Infektion nochmals deutlich erweitert: Mit einem zweistufigen Testverfahren, das das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach offiziell genehmigt hat, werden ab sofort alle Personen, die das Krankenhaus Neuwerk aufsuchen, zu ihrem Gesundheitsstatus befragt und getestet.

Artikel lesen

Zweibettzimmer jetzt auch auf Station 1

Mit dem Einzug der Patienten auf die Station 1 im Krankenhaus Neuwerk Ende Oktober ist der erste Teil der zweiten Sanierungsphase beendet worden. Nachdem der Neubau im Oktober 2019 fertiggestellt war, folgten nahtlos die Sanierungsarbeiten im angrenzenden zum Bestandsbau gehörenden Bettentrakt.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten