Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Prof. Dr. med. David Pfander
Chefarzt des Muskuloskelettalen Zentrums

Krankenhaus Neuwerk

Prof. Dr. David Pfander ist Chefarzt des Muskuloskelettalen Zentrums und Leiter des Endoprothetik-Zentrums Mönchengladbach-Neuwerk. Er verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Extremitätenchirurgie mit Schwerpunkt, Endoprothetik der großen und kleinen Gelenke, Wechselendoprothetik und orthopädische Rheumatologie. Zudem ist er ausgebildeter Fachexperte für den Bereich Endoprothetik. 2013 hat er das erste zertifizierte standortübergreifende Endoprothetikzentrum Deutschlands in Thüringen gegründet und leitet seit 2014 das erste und einzige Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung der Stadt Mönchengladbach, das 2019 rezertifiziert wurde.

Lebenslauf

1996
Studienabschluss an der FU Berlin

1996 - 1997
Arzt im Praktikum in der Abteilung für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Essen (Direktor: Prof. Dr. med. K. P. Schmit-Neuerburg)

1998
Approbation und Promotion

1998 - 2006
Orthopädischen Klinik mit Poliklinik der Universität Erlangen-Nürnberg (Direktoren: Prof. Dr. med. D. Hohmann, Prof. Dr. med. G. Weseloh, Prof. Dr. med. R. Forst).

2000 - 2000
Department of Anatomy&Histology, University of Pennsylvania, USA (Prof. Dr. T. Kirsch).

2003 - 2004
Facharzt für Orthopädie und Funktionsoberarzt der Orthopädischen Universitätslinik Erlangen (Direktor: Prof. Dr. med. R. Forst).

2004 
Habilitation

2004 - 2006
Privatdozent für das Fachgebiet: „Orthopädie mit Orthopädischer Chirurgie“ und Oberarzt der Orthopädischen Universitätsklinik Erlangen (Direktor: Prof. Dr. med. R. Forst).

2006 - 2007
Chefarzt der Abteilung Orthopädie II im Medical Park Bad Rodach und Orthopädischer Belegarzt  an der Euromed Clinic Fürth.

2007 - 2014
Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie  und Wirbelsäulenchirurgie  am Hufeland-Klinikum Mühlhausen.

2010
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor für das Fach „Orthopädie mit Orthopädischer Chirurgie“ an der Universität Erlangen-Nürnberg.

2012 - 2014
Leiter des standortübergreifenden muskuloskelettalen Zentrums und des Endoprothetikzentrums des Hufeland Klinikums.

seit 2014
Chefarzt und Direktor der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulentherapie am Krankenhaus Neuwerk und Leiter des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung

seit 2018
Chefarzt des Muskuloskelettalen Zentrums am Krankenhaus Neuwerk

Schnell im Überblick

Qualifikationen und Zertifikate

Qualifikationen
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Spezielle Orthopädische Chirurgie
  • Rheumatologie
  • Physikalische Therapie und Balneologie
Klinische Qualifikationen

seit 1999
Fachkunde: Strahlenschutz für Notfalldiagnostik/Skelett 

2003
Facharzt: Anerkennung als „Arzt für Orthopädie“

2004 
Schwerpunkt: Anerkennung  „Rheumatologie“

2004
Zusatzbezeichnung: Anerkennung „Manuelle Medizin / Chirotherapie“ 

2005
Fakultative Weiterbildung: Anerkennung „Spezielle Orthopädische Chirurgie“ 

2006
Facharzt: Anerkennung als „Arzt für Orthopädie u. Unfallchirurgie“

2010
Zusatzbezeichnung: „Physikalische Therapie und Balneologie“

seit 2014
Zusatzqualifikation: Fachexperte Endoprothetik 

Zertifikate
  • Zertifikat Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung EndoCert
  • Zertifikat Zertifizierte Schmerzklinik IGOST
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Fachgesellschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin
  • Berufsverband der Orthopäden u. Unfallchirurgen
  • Osteoarthritis Research Society
  • Deutscher Fachjournalistenverband
Weiterbildungsbefugnisse
  • Orthopädie und Unfallchirurgie (48 Monate)
  • Orthopädische Rheumatologie (12 Monate)
Schnell im Überblick

Publikationen

Übersichtsarbeiten

Eine Übersicht der Arbeiten finden Sie hier.

Auswahl:

Pfander D, Gelse K. Hypoxia and osteoarthritis:
How chondrocytes survive hypoxic environments. Curr Opin Rheumatol 2007 19:457-462.

Pfander D, Grimmer C, Mueller L, Aigner T, Cramer T.Mechanisms of chondrocyte survival and matrix synthesis during hypoxia. Current Rheum Rev 2007;3:3-9

Pfander D. Physiologie und Pathophysiologie des Gelenkknorpels. Aktuelle Rheumatol 2005; 30:344-353.

Pfander D, Swoboda B. Tagungsbericht des Arbeitsseminars „Arthroseforschung in Deutschland“ des Arthroseforschungsverbundes am 26./27.9.2003 in Erlangen. Z Rheumatol 2004;63:88-89.

Pfander D, Swoboda B. Wie lässt sich der Funktionserhalt bei Arthrose am besten erhalten? Forschung und Praxis. Das Wissenschaftsjournal der Ärzte Zeitung 2001;20:6-9.

Pfander D, Swoboda B. Arthrose – wie lässt sich die Knorpeldestruktion aufhalten. Forschung und Praxis. Das Wissenschaftsjournal der Ärzte Zeitung 2000;19:3-6.

Pullig O, Pfander D, Swoboda B. Molekulare Grundlagen der Arthroseinduktion und –progression. Der Orthopäde 2001;30:825-833

Buchbeiträge

„Sportverletzungen“ in: „Wie Kinder gesund bleiben“; Hrsg. K. Hurrelmann und K. Klaubert; 2000, Beltz-Verlag.

„Schmerztherapie der Arthrose“ in: „Rheuma und Schmerz“; Hrsg. J. Wendler und C. Baerwald; 2004, Unimed-Verlag.

„Schmerzen am Bewegungsapparat“ in Checkliste Schmerztherapie“; Hrsg. H. Huber und E. Winter; 2005, Thieme-Verlag

Muskuloskelettes Zentrum

Unter der Leitung der Chefärzte Prof. Dr. David Pfander und Dr. Patrick A. Weidle arbeiten die vier Fachbereiche OrthopädieUnfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und Interventionelle Schmerztherapie eng unter dem Dach des Muskuloskelettalen Zentrums zusammen.  Das spezialisierte Viersäulenmodell bietet eine enge Verzahnung des großen interdisziplinären Teams. So werden die verschiedensten Erkrankungen des Bewegungsapparates aus unterschiedlichen fachlichen Blickwinkeln beurteilt, um individuelle Therapiekonzepte für die einzelnen Patienten zu entwickeln.

Zum Muskuloskelettales Zentrum

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Von Focus ausgezeichnet: Vier Häuser der St. Augustinus Gruppe unter den Top-Kliniken

Gleich vier Einrichtungen der St. Augustinus Gruppe wurden für ihre besonderen Leistungen in diversen Bereichen ausgezeichnet.

Artikel lesen

Krankenhaus Neuwerk weiht neues Bettenhaus West ein

Nach knapp zweijähriger Bauzeit hat das Krankenhaus Neuwerk am 18. Oktober in einer Feierstunde seinen Neubau, das Bettenhaus West, offiziell eingeweiht. Neben Geschäftsführer Markus Richter hielten auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Architekt Armin Plischke eine kurze Ansprache. Die Seelsorger sprachen den Segen über das Haus, die Mitarbeitenden und alle künftigen Patienten. Anschließend konnten die Gäste, darunter die Mitarbeitenden des Krankenhauses und der St. Augustinus Gruppe sowie Vertreter aus Politik und Brauchtum, die neuen Zimmer besichtigen und waren zu einem Rundgang eingeladen. Die einhellige Meinung war: ein großzügiger, moderner Bau, wegweisend für die Zukunft.

Artikel lesen

Der Einsatz von Notfallpflegern verkürzt Wartezeit

Warten müssen, gerade wenn es lange dauert, ist oft eine Herausforderung – vor allem als Patient mit Schmerzen. Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) im Krankenhaus Neuwerk hat mit der Einführung des Manchester-Triage-Systems und bisher sieben professionell ausgebildeten Notfallpflegern die Wartezeiten für Patienten erheblich verkürzt.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten