Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. med. Markus Vogel
Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Krankenhaus Neuwerk

Gerade erkrankte Kinder und Jugendliche benötigen besondere Aufmerksamkeit und Betreuung. Bei uns in der Kinderklinik sorgen speziell ausgebildete Kinderärzte und Kinderkrankenschwestern für die professionelle Behandlung von Kindern und Jugendlichen – medizinisch und menschlich. Wir garantieren durch unsere langjährige Erfahrung und unser besonderes Maß an Zuwendung und Sicherheit die bestmögliche Betreuung unserer kleinen Patientinnen und Patienten. Sprechen Sie die Kollegen und mich jederzeit an, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen.

Lebenslauf

1992-1995
Studium Maschinenbau/Medizintechnik Berlin

1995-2001
Studium Humanmedizin Marburg, New Haven, Köln

2003
Promotion Dr. med.: Feinkartierung einer Kopplungsregion auf Chromosom 10 für frühmanifeste Adipositas mittels sieben Mikrosatelliten-Markern an 123 Familien

2008
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

2010
Schwerpunkt Neonatologie

2012
Zusatzbezeichnung Infektiologie

2010–2017
Oberarzt Allgemeinpädiatrie, Neonatologie, Koordinator Zentrum für Seltene Erkrankungen

seit 2012
Klinischer Berater zur Digitalisierung der Medizin

2014-2016
Master of Business Administration Düsseldorf

2016
Master of Business Administration: Marktversagen und Dokumentation im Gesundheitswesen

seit 2017
Chefarzt am Krankenhaus Neuwerk

Schnell im Überblick

Qualifikationen und Zertifikate

Qualifikationen
  • Neonatologie
  • Infektiologie
Klinische Qualifikation
  • Schwerpunkt Neonatologie
  • Zusatzbezeichnung Infektiologie
  • Im Kinderschutz erfahrene Fachkraft
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Fachgesellschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin
  • Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte
  • Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie
  • European Society of Pediatric Infectious Diseases ESPID
  • Deutsche Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Zertifikate
  • Qualifikation Studienleiter
  • Qualifikation Prüfarzt
  • Hygienebeauftragter Arzt
Weiterbildungsbefugnis
  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (36 Monate)
Teambild der Kinderklinik. Auf diesem sind die fünf Ärztinnen und Ärzte, zwei Krankenpflegerinnen und eine Verwaltungskraft vertreten.

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Kinder und Jugendliche benötigen gerade im Bereich der Medizin besondere Aufmerksamkeit und Betreuung. Bei uns in der Kinderklinik sorgen speziell ausgebildete Kinderärzte für die professionelle Behandlung von Kindern und Jugendlichen – medizinisch und menschlich. Wir garantieren durch unsere langjährige Erfahrung und unser besonderes Maß an Zuwendung und Sicherheit die bestmögliche Betreuung unserer kleinen Patientinnen und Patienten.

Zur Kinderklinik

Schnell im Überblick

Publikationen

Publikationen

Eine Übersicht der Arbeiten finden Sie hier.

Auswahl:

Marktversagen und Dokumentation im Gesundheitswesen. Juni 2016. Palivizumab-Resistant Human Respiratory Syncytial Virus Infection in Infancy in Clinical Infectious Diseases 51(2):185-8

High Latency of Tuberculosis Manifestation in a Premature Extremely Low Birth Weight Infant with Favorable Outcome in Neonatology 105(2):91-94 · November 2013

What We Have Learned from the Influenza A pH1N1 2009/10 Pandemic: High Clinical Impact of Human Metapneumovirus and Respiratory Syncytial Virus in Hospitalized Pediatric Patients in Japanese Journal of Infectious Diseases 2016;69(1):6-11

 

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Corona-Hotline im Krankenhaus Neuwerk

Seit Wochen ist es in aller Munde: Über nichts wird momentan so viel geredet, wie über das Corona-Virus. Doch was ist wirklich über das Virus bekannt? Wie lange wird es das „normale“ Leben noch einschränken oder eventuell gefährden? Welche Schutzmaßnahmen sind wirklich sinnvoll? Wie verhalte ich mich im Falle einer Infektion? Was ist bei einem Krankenhausaufenthalt alles zu beachten? Wo meldet sich der Patient, was darf er mitbringen?

Artikel lesen

„Näht es bunt für Nase und Mund“

In Österreich sind sie bereits Pflicht, auch Jena will sie einführen, und bundesweit werden sie fleißig genäht: Mund-Nasen-Masken sind derzeit so gefragt wie nie. Auch die Senioreneinrichtungen, Kliniken und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung bekommen zurzeit viele Angebote und Nachfragen, ob selbst gemachte Masken benötigt würden – beispielsweise von Ehrenamtlichen, die aufgrund des allgemeinen Zutrittsverbots zurzeit nicht in den Häusern helfen dürfen. Um die vielen Fragen und Angebote zu bündeln, startet die St. Augustinus Gruppe jetzt eine groß angelegte Aktion. „Wir nehmen die tolle Bereitschaft der Bevölkerung mit großer Freunde auf“, sagt Christina Jacke, Sprecherin der Unternehmensgruppe. „Wir haben eine Telefon-Hotline eingerichtet und Nähanleitungen online gestellt. So können die Näherinnen und Näher gewisse Mindeststandards einhalten, was Material und Größe der Behelfs-Masken angeht.“ Darüber hinaus lenkt die Gruppe die Logistik, so dass alle Einrichtungen der St. Augustinus Gruppe gleichermaßen profitieren.

Artikel lesen

Entbinden in Zeiten von Corona

Beim Online-Infoabend für werdende Eltern, den das Krankenhaus Neuwerk in Corona-Zeiten als Alternative über Facebook anbietet, hat das Team der Geburtshilfe rund um Chefarzt Dr. Ralf Dürselen viele Fragen zu beantworten. Eine Entbindung bedeutet Nähe und Körperkontakt zur Schwangeren. Das ist für viele werdende Eltern Grund zur Sorge. „Wir können alle Schwangeren beruhigen: Eine Entbindung kann stattfinden wie immer. Auch mit Corona infizierte Schwangere brauchen sich keine Sorgen zu machen und können sich auf die Geburt freuen. Wir sind auf Sie vorbereitet“, so Dr. Dürselen.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten